Schlägerei am Inselweg

Zu einer brutalen Schlägerei kam es am gestrigen Abend gegen 19.30 Uhr am Inselweg. Nach Augenzeugenberichten schlug ein circa 19-Jähriger nach einem Wortwechsel unvermittelt auf einen 18-Jährigen ein. „Beide sind Bewohner einer Jugendhilfeeinrichtung“, erklärten die Mitarbeiter des Ordnungsamtes, Ivo Burger und Michael Lehmann, die ebenfalls alarmiert worden waren. Als der Angreifer sein Opfer durch einen Faustschlag zu Boden gestreckt hatte, schlug und trat er im Anschluss weiter auf dieses ein. „Nachdem sowohl Polizei als auch der Rettungswagen vor Ort waren, wollte das Opfer aber nicht ins Krankenhaus gebracht werden“, berichtete eine Augenzeugin. Der Täter war beim Eintreffen der Beamten bereits geflohen. Bei Redaktionsschluss konnte die Polizei Detmold keine weiteren Angaben zu dem Vorfall machen. „Es wird wohl ein Strafverfahren eingeleitet

Um diesen Artikel und alle weiteren lesen zu können, registrieren Sie sich bitte.

Der Vorgang dauert nur zwei Minuten. Mit einem Online- oder Premiumabonnement erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf spannende Reportagen, Berichte, Porträts und Videos aus Augustdorf; immer aktuell und unparteiisch.
Weitere Informationen sowie Preise erhalten Sie, indem Sie unten auf "registrieren" klicken.

Sie haben Ihre Zugangsdaten bereits? Dann nutzen Sie ganz einfach das Login, um gleich weiterzulesen.

Anmelden
   
Zu einer brutalen Schlägerei kam es am gestrigen Abend gegen 19.30 Uhr am Inselweg. Nach Augenzeugenberichten schlug ein circa 19-Jähriger nach einem Wortwechsel unvermittelt auf einen 18-Jährigen ein. „Beide sind Bewohner einer Jugendhilfeeinrichtung“, erklärten die Mitarbeiter des Ordnungsamtes, Ivo Burger und Michael Lehmann, die ebenfalls alarmiert worden waren. Als der Angreifer sein Opfer durch einen Faustschlag zu Boden gestreckt hatte, schlug und trat er im Anschluss weiter auf dieses ein. „Nachdem sowohl Polizei als auch der Rettungswagen vor Ort waren, wollte das Opfer aber nicht ins Krankenhaus gebracht werden“, berichtete eine Augenzeugin. Der Täter war beim Eintreffen der Beamten bereits geflohen. Bei Redaktionsschluss konnte die Polizei Detmold keine weiteren Angaben zu dem Vorfall machen. „Es wird wohl ein Strafverfahren eingeleitet werden“, hieß es aus Polizeikreisen.