Heimatverein „on Tour“

Am 15. Juni um Punkt sieben Uhr begann die diesjährige Wochenendfahrt des Heimatvereins mit 55 Teilnehmern, die mit dem Bus in Richtung Eisenach fuhren. Zur Begrüßung gab es für jeden Mitfahrer einen Hermann-Anstecker. Wie schon zur Tradition geworden, war die erste Station ein reichhaltiges Frühstück auf dem Hof Kindvatter in Witzenhausen. Nach einer kleiner „Irrfahrt“ kamen die teilnehmer dort pünktlich an. Gut gestärkt und nach einem Bummel durch den Hofladen, wo es alles rund um die Kirsche gab, ging es dann in die Automobile Welt nach Eisennach. Dort bestaunten die Reisenden zahlreiche Exponate und originale Fahrzeuge, beginnend mit der Wagen der Fahrzeugfabrik Eisenach AG, über die DIXI-Werke, BMW-, EMW, und Wartburg-Ära bis zum Produktionsstart des Opelwerkes Eisenach im Jahr 1992.

Um diesen Artikel und alle weiteren lesen zu können, registrieren Sie sich bitte.

Der Vorgang dauert nur zwei Minuten. Mit einem Online- oder Premiumabonnement erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf spannende Reportagen, Berichte, Porträts und Videos aus Augustdorf; immer aktuell und unparteiisch.
Weitere Informationen sowie Preise erhalten Sie, indem Sie unten auf "registrieren" klicken.

Sie haben Ihre Zugangsdaten bereits? Dann nutzen Sie ganz einfach das Login, um gleich weiterzulesen.

Anmelden
   
error: Der Inhalt ist geschützt!