Kind der Senne will sich in der Politik engagieren

Dennis Marx ist nach eigenen Angaben „ein Kind der Senne“. „In Detmold am 11.07.1993 geboren, bin ich seitdem in Augustdorf aufgewachsen“, erzählt er. Wie viele seiner Freunde sei er zuerst zur Grundschule in der Senne und anschließend zum Leopoldinum Detmold zur Schule gegangen. „Anschließend habe ich 10 Monate bei der Bundeswehr gedient“, so Marx. Da sich der 26-Jährige immer für die Natur mit all ihren Pflanzen und Tieren interessiert hat, war er nach Höxter gezogen und hat dort den Bachelor of Science der Landschaftsarchitektur gemacht. „Während meines Masterstudiums ergab sich eine Möglichkeit bei der Bezirksregierung Detmold in der Bodenordnung und Gewässerentwicklung zu arbeiten. Dort bin ich seit Anfang des Jahres tätig und schließe in absehbarer Zeit meinen Master ab“, so

Um diesen Artikel und alle weiteren lesen zu können, registrieren Sie sich bitte.

Der Vorgang dauert nur zwei Minuten. Mit einem Online- oder Premiumabonnement erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf spannende Reportagen, Berichte, Porträts und Videos aus Augustdorf; immer aktuell und unparteiisch.
Weitere Informationen sowie Preise erhalten Sie, indem Sie unten auf "registrieren" klicken.

Sie haben Ihre Zugangsdaten bereits? Dann nutzen Sie ganz einfach das Login, um gleich weiterzulesen.

Anmelden
   
Dennis Marx ist nach eigenen Angaben "ein Kind der Senne". "In Detmold am 11.07.1993 geboren, bin ich seitdem in Augustdorf aufgewachsen", erzählt er. Wie viele seiner Freunde sei er zuerst zur Grundschule in der Senne und anschließend zum Leopoldinum Detmold zur Schule gegangen. "Anschließend habe ich 10 Monate bei der Bundeswehr gedient", so Marx. Da sich der 26-Jährige immer für die Natur mit all ihren Pflanzen und Tieren interessiert hat, war er nach Höxter gezogen und hat dort den Bachelor of Science der Landschaftsarchitektur gemacht. "Während meines Masterstudiums ergab sich eine Möglichkeit bei der Bezirksregierung Detmold in der Bodenordnung und Gewässerentwicklung zu arbeiten. Dort bin ich seit Anfang des Jahres tätig und schließe in absehbarer Zeit meinen Master ab", so Marx. In seiner Freizeit hilft der junge Akadamiker auf dem kleinen Hof seiner Familie; "da kümmere ich mich um den Garten und fotografiere in der Natur- und Kulturlandschaft", berichtet er. Aber auch sportlich ist Marx aktiv. "Allen voran bin ich Mitglied der TuSG Augustdorf und dort vornehmlich in der Kempo Abteilung aktiv", so Marx. Bis zum Studium war er Pfadfinderleiter der DPSG Augustdorf. "Durch diese beiden Tätigkeiten ist mir die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ans Herz gewachsen und ich bin sehr daran interessiert, mich weiter für unsere Jüngsten einzusetzen", betont er. Da Marx nun wieder ganz in Augustdorf angekommen ist, möchte er nach eigenen Angaben "gerne bei der Entwicklung unserer Gemeinde mithelfen." Sein Ziel: "gleichzeitig Mensch und Natur in unserer Gemeinde zu fördern". Aus dem Grund  ist Dennis Marx den Freien Wählern beigetreten. "Auf diese Weise sehe ich die Chance, mich positiv einzubringen und der gesamten Gemeinde von Nutzen sein zu können", erklärt er überzeugt.