Fußballer starten in die neue Saison

Das Warten hat ein Ende. Am Sonntag beginnt die neue Fußballsaison. Und sofort steht das erste Highlight auf dem Programm. Am „Großen-Fußball-Sonntag“ empfangen gleich alle drei Seniorenteams des FCA ihre Gäste auf dem Schlingsbruch zu einem Heimspiel. Den Beginn macht die zweite Mannschaft mit ihrem ersten Spiel in der neuen Kreisliga B Saison gegen den TuS Eichholz-Remmighausen. Anstoß ist um 12:30 Uhr. Im Anschluss empfängt das Bezirksligateam des FCA um 15:00 Uhr den Aufsteiger vom TuS 08 Senne bevor die dritte Mannschaft die Zweitvertretung des TuS Eichholz-Remmighausen zum Kreisliga C Auftakt begrüßt. „Ein Besuch am Schlingsbruch lohnt sich ganz sicher“, erklärt Christian Schmieder. Denn auch für das leibliche Wohl sei wie gewohnt gesorgt. „Unsere Sandhasen freuen sich über jede Unterstützung!“ ©

Um diesen Artikel und alle weiteren lesen zu können, registrieren Sie sich bitte.

Der Vorgang dauert nur zwei Minuten. Mit einem Online- oder Premiumabonnement erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf spannende Reportagen, Berichte, Porträts und Videos aus Augustdorf; immer aktuell und unparteiisch.
Weitere Informationen sowie Preise erhalten Sie, indem Sie unten auf "registrieren" klicken.

Sie haben Ihre Zugangsdaten bereits? Dann nutzen Sie ganz einfach das Login, um gleich weiterzulesen.

Anmelden
   
Das Warten hat ein Ende. Am Sonntag beginnt die neue Fußballsaison. Und sofort steht das erste Highlight auf dem Programm. Am "Großen-Fußball-Sonntag" empfangen gleich alle drei Seniorenteams des FCA ihre Gäste auf dem Schlingsbruch zu einem Heimspiel. Den Beginn macht die zweite Mannschaft mit ihrem ersten Spiel in der neuen Kreisliga B Saison gegen den TuS Eichholz-Remmighausen. Anstoß ist um 12:30 Uhr. Im Anschluss empfängt das Bezirksligateam des FCA um 15:00 Uhr den Aufsteiger vom TuS 08 Senne bevor die dritte Mannschaft die Zweitvertretung des TuS Eichholz-Remmighausen zum Kreisliga C Auftakt begrüßt. "Ein Besuch am Schlingsbruch lohnt sich ganz sicher", erklärt Christian Schmieder. Denn auch für das leibliche Wohl sei wie gewohnt gesorgt. "Unsere Sandhasen freuen sich über jede Unterstützung!"