Augustdorf bleibt jüngste Kommune in NRW

Von , am 10. August 2019 um 3:50 Uhr.


Die Augustdorfer sind im Durchschnitt 38,7 Jahre alt. Damit belegt Augustdorf weiterhin den ersten Platz unter allen 396 Kommunen des Landes Nordrhein-Westfalen. Das teilte der Landesbetrieb Information und Technik (IT.NRW) in einer Pressemitteilung vom mit.

Der Statistik ist zu entnehmen, dass das Durchschnittsalter in Augustdorf seit 2015 gleich geblieben ist. Die Spitzenposition nahm Augustdorf auch schon in den Jahren 1990, 2000 und 2010 ein. Allerdings stieg der Altersdurchschnitt in diesen drei Jahren von 33 über 34 auf 38 Jahre an.

Im Jahr 1980 belegte Augustdorf mit einem mittleren Alter von 36 Jahren den 88. Platz in NRW. Die Lipper waren im Jahr 2018 durchschnittlich 6 Jahre älter als die Augustdorfer, nämlich 45 Jahre alt. Der Mittelwert für den Regierungsbezirk Detmold und der für ganz NRW betrug 44 Jahre. Auch in den direkten Nachbarkommunen liegt der Altersdurchschnitt mit 43 bis 45 Jahren deutlich über dem Augustdorfs.

Bürgermeister Dr. Andreas Wulf kommentiert diese Zahlen so: „Augustdorf ist für Familien und junge Menschen ganz offensichtlich ein attraktiver Wohnort. Ich freue mich jeden Tag über die vielen Kinder, die unseren Ort prägen. Sie machen Augustdorf lebendig und begründen die Hoffnung auf eine gute Zukunft “

Für die Bewahrung einer stabilen und nachhaltigen demographischen Bevölkerungsstruktur sei es besonders wichtig, jungen Familien zu ermöglichen, in Augustdorf Wurzeln zu schlagen. Denn die Zahl der älteren Menschen werde nach aktuellen Vorhersagen deutlich steigen. „Wir brauchen dann genügend jüngere Menschen, die die Älteren – direkt und mittelbar – unterstützen können, wenn sie Hilfe brauchen.“

Um junge Familien in Augustdorf zu halten und für Augustdorf zu gewinnen, müsse die Gemeinde insbesondere ausreichend Bauland aktivieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.