Schüler lernen, sich zu tarnen

Wie orientiert man sich im Feld, wie tarnt und täuscht man den Feind, wie funktioniert das Hören und Sehen bei Nacht und natürlich auch wie fährt es sich mit dem Transportpanzer Fuchs? Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen erhielten die Schülerinnen und Schüler, die in dieser Woche am Sommercamp der Bundeswehr teilnahmen. (Die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN berichteten) An drei Stationen erhielten die 37 Teilnehmer im Stapel einen tiefen Einblick in die Arbeit der Bundeswehr. Und das mit prominentem Besuch. Denn auch der stellvertretende Brigadekommandeur und Standortältester Oberst Jochen Geck war vor Ort und zeigte sich begeistert. „Das ist schon eine hervorragende Schulung“, attestierte er den Ausbildern der 2. Kompanie des Panzergrenadierbataillon 212, die sich viel Mühe gaben, die Arbeit

Um diesen Artikel und alle weiteren lesen zu können, registrieren Sie sich bitte.

Der Vorgang dauert nur zwei Minuten. Mit einem Online- oder Premiumabonnement erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf spannende Reportagen, Berichte, Porträts und Videos aus Augustdorf; immer aktuell und unparteiisch.
Weitere Informationen sowie Preise erhalten Sie, indem Sie unten auf "registrieren" klicken.

Sie haben Ihre Zugangsdaten bereits? Dann nutzen Sie ganz einfach das Login, um gleich weiterzulesen.

Anmelden
   
error: Der Inhalt ist geschützt!