Ministerpräsident Laschet verleiht Panzerbrigade 21 das Fahnenband

Mit einer feierlichen Zeremonie vor der historischen Kulisse des Residenzschlosses hat Ministerpräsident Armin Laschet am Dienstnachmittag der Panzerbrigade 21 „Lipperland“ das Fahnenband des Landes Nordrhein-Westfalen verliehen. „Damit würdigt das Land die besondere Verbundenheit der Panzerbrigade zu Nordrhein-Westfalen“, erklärte Laschet in seiner Rede vor über 250 Soldatinnen und Soldaten. Zahlreiche Ehrengäste waren gekommen, um der Zeremonie beizuwohnen, die musikalisch durch das Heeresmusikkorps 2 Kassel untermalt wurde; natürlich auch mit dem Lied der Brigade: Des großen Kurfürsten Reitermarsch. „Die Panzerbrigade 21 ‚Lipperland‘ feiert in diesem Jahr das 60. Jubiläum am Standort Augustdorf. In diesen 60 Jahren hat sich eine starke Verbundenheit der Truppe mit den Bürgerinnen und Bürgern des Lipperlands und dem Standort entwickelt. Für die besondere Zusammengehörigkeit mit den Menschen vor Ort

Um diesen Artikel und alle weiteren lesen zu können, registrieren Sie sich bitte.

Der Vorgang dauert nur zwei Minuten. Mit einem Online- oder Premiumabonnement erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf spannende Reportagen, Berichte, Porträts und Videos aus Augustdorf; immer aktuell und unparteiisch.
Weitere Informationen sowie Preise erhalten Sie, indem Sie unten auf "registrieren" klicken.

Sie haben Ihre Zugangsdaten bereits? Dann nutzen Sie ganz einfach das Login, um gleich weiterzulesen.

Anmelden
   
Mit einer feierlichen Zeremonie vor der historischen Kulisse des Residenzschlosses hat Ministerpräsident Armin Laschet am Dienstnachmittag der Panzerbrigade 21 „Lipperland“ das Fahnenband des Landes Nordrhein-Westfalen verliehen. "Damit würdigt das Land die besondere Verbundenheit der Panzerbrigade zu Nordrhein-Westfalen", erklärte Laschet in seiner Rede vor über 250 Soldatinnen und Soldaten. Zahlreiche Ehrengäste waren gekommen, um der Zeremonie beizuwohnen, die musikalisch durch das Heeresmusikkorps 2 Kassel untermalt wurde; natürlich auch mit dem Lied der Brigade: Des großen Kurfürsten Reitermarsch. „Die Panzerbrigade 21 ‚Lipperland‘ feiert in diesem Jahr das 60. Jubiläum am Standort Augustdorf. In diesen 60 Jahren hat sich eine starke Verbundenheit der Truppe mit den Bürgerinnen und Bürgern des Lipperlands und dem Standort entwickelt. Für die besondere Zusammengehörigkeit mit den Menschen vor Ort und den Dienst an unserem Land erhalten die Soldatinnen und Soldaten, die bei uns stationiert sind, das Fahnenband des Landes Nordrhein-Westfalen als Ausdruck unserer großen Wertschätzung. Wir sehen uns als starken Partner der Bundeswehr und der in ihr tätigen Menschen. Die Partnerschaft wollen wir auch künftig weiter vertiefen“, so Ministerpräsident Armin Laschet. Brigadegeneral Ansgar Meyer erinnerte in seiner Rede daran, dass fast auf den Tag genau im Jahr 1959 die erste Feldparade auf dem Platz stattgefunden habe. "Das war mit ein Grund, warum ich mich gefreut habe, dass die Zeremonie hier stattfindet", so der General, der unterstrich, dass das Fahnenband eine große Ehre für die Brigade darstelle. Im Gespräch mit den AUGUSTDORFER NACHRICHTEN zeigte sich General Meyer mit dem Ablauf der Veranstaltung zufrieden. "Es war ein schöner Tag, ein tolles Ambiente und ein wirkliches Zeichen der Anerkennung", so sein Fazit. Und auch Presseoffizier Hauptmann Martin Waltemathe zeigte sich von der Veranstaltung beeindruckt. "Es war schön, dass auch so viele Zivilisten an der Zeremonie teilgenommen haben", freute er sich. "Rundum also eine gelungene Veranstaltung." Der Panzerbrigade 21 „Lipperland“ gehören rund 5.500 Soldatinnen und Soldaten an, die in Niedersachsen, Hessen und Nordrhein-Westfalen stationiert sind. Die Panzerbrigade stellt regelmäßig Kräfte zur Erfüllung der internationalen Verpflichtung der Bundesrepublik Deutschland, wie innerhalb der EU Battlegroups (multinationale infanteristische EU-Kampfgruppe zur kurzfristigen Krisenreaktion unter Kommando des Europäischen Rates – ca. 1.500 Soldatinnen und Soldaten) und der NATO Response Force (schnelle Eingreiftruppe der NATO bestehend aus Bodenstreitkräften, Luftstreitkräften, Marineeinheiten und Spezialeinheiten mit insgesamt ca. 25.000 Soldatinnen und Soldaten ).Seit 2017 haben 1.200 Soldatinnen und Soldaten der Panzerbrigade 21„Lipperland“ am NATO-Einsatz Resolute Support in Afghanistan teilgenommen.  Mit dem Fahnenband zur Truppenfahne werden seit 1982 Bataillone, Geschwader, Regimente und Brigaden gewürdigt, die lange Zeit in Nordrhein- Westfalen stationiert und in das gesellschaftliche Leben vor Ort auf vorbildliche Weise eingebunden sind. Das sechs Zentimeter breite und 100 Zentimeter lange Fahnenband in den Landesfarben wird an die Truppenfahne angehängt.