Sandhasen erreichen nächste Pokalrunde

Mit einem deutlichen Sieg über die Reserve aus Paderborn-Elsen erreicht die 1. Herrenmannschaft der HSG Augustdorf/Hövelhof die nächste Runde im Hausmeisterservice-Pokal des Handballkreises Lippe. „Es war ein klarer Start-Ziel-Sieg, der zu keinem Zeitpunkt gefährdet war“, freut sich Sandhasen-Coach Lutz Strauch. Die nächste Pokalrunde findet wahrscheinlich am 23. November statt. „Nach anfänglicher Nervosität sind wir gut in das Spiel gestartet und konnten unsere Schnelligkeit ausnutzen“, beschreibt der Trainer den Beginn. Erst nach rund sieben Spielminuten erzielte Paderborn-Elsen den ersten Treffer zum 1:6. Über das 1:6 bauten die Sandhasen ihren Vorsprung kontinuierlich auf 5:11 und 5:15 aus. Bereits zur Halbzeit blickte die Mannschaft auf einen komfortablen zehn-Tore-Vorsprung. Auch die zweite Hälfte sorgte für keine nennenswerten Überraschungen, und die Sandhasen bauten ihren Vorsprung

Um diesen Artikel und alle weiteren lesen zu können, registrieren Sie sich bitte.

Der Vorgang dauert nur zwei Minuten. Mit einem Online- oder Premiumabonnement erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf spannende Reportagen, Berichte, Porträts und Videos aus Augustdorf; immer aktuell und unparteiisch.
Weitere Informationen sowie Preise erhalten Sie, indem Sie unten auf "registrieren" klicken.

Sie haben Ihre Zugangsdaten bereits? Dann nutzen Sie ganz einfach das Login, um gleich weiterzulesen.

Anmelden
   
Mit einem deutlichen Sieg über die Reserve aus Paderborn-Elsen erreicht die 1. Herrenmannschaft der HSG Augustdorf/Hövelhof die nächste Runde im Hausmeisterservice-Pokal des Handballkreises Lippe. „Es war ein klarer Start-Ziel-Sieg, der zu keinem Zeitpunkt gefährdet war“, freut sich Sandhasen-Coach Lutz Strauch. Die nächste Pokalrunde findet wahrscheinlich am 23. November statt. „Nach anfänglicher Nervosität sind wir gut in das Spiel gestartet und konnten unsere Schnelligkeit ausnutzen“, beschreibt der Trainer den Beginn. Erst nach rund sieben Spielminuten erzielte Paderborn-Elsen den ersten Treffer zum 1:6. Über das 1:6 bauten die Sandhasen ihren Vorsprung kontinuierlich auf 5:11 und 5:15 aus. Bereits zur Halbzeit blickte die Mannschaft auf einen komfortablen zehn-Tore-Vorsprung. Auch die zweite Hälfte sorgte für keine nennenswerten Überraschungen, und die Sandhasen bauten ihren Vorsprung immer weiter aus. „Wir konnten einen etwas überforderten Gegner deutlich dominieren und haben auch in der zweiten Hälfte konzentriert gespielt“, bilanziert Lutz Strauch. Insgesamt konnten sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen und auch der Neuzugang Henrik Bohnenkamp und Rückkehrer Simeon Günther erzielten ihre ersten Treffer im HSG-Trikot. Am kommenden Samstag, den 14. September um 18.00 Uhr eröffnet die 1. Herrenmannschaft der HSG Augustdorf/Hövelhof die Meisterschaftssaison 2019/2020. In der heimischen Krollbachhalle treffen die Sandhasen auf den letztjährigen Vize-Meister TuS Müssen/Billinghausen. Mannschaft: Müller, Schubert; Marxcord (9), Bohnenkamp (9/4), Günther (6), Hegemann, Wiele, (je 4), Füchtmann, Sindermann (je 3), Diekmann, Klee-mann, Loske (je 2), Luhmann (1)