Zwei Siege in drei Tagen

Bei der 1. Mannschaft des FCA läuft es im Moment wahrlich rund. Am Sonntag gewann das Team um ihr Trainergespann Heymann/Rau das Bezirksliga-Heimspiel gegen den Aufsteiger Türkgücü Gütersloh mit 2:0. Den Sieg machte man schon im ersten Durchgang klar. Zunächst markierte FCA-Urgestein Alexander Eck in der 24. Minute mit einem sehenswerten Treffer per Fernschuss aus 18 Metern in die lange Ecke das 1:0 für die Sandhasen bevor Tobias Schaad kurz vor dem Halbzeitpfiff in der 42. Minute den Treffer zum 2:0-Endstand erzielte. Am Ende ein verdienter und ungefährdeter Sieg für den FCA, der damit auf dem Schlingsbruch ungeschlagen bleibt. Am Dienstagabend reiste man dann in der 2. Runde des Kreispokals zum A-Ligisten FC Fortuna Schlangen. Dort mussten unsere Jungs schon in der 4. Minute das

Um diesen Artikel und alle weiteren lesen zu können, registrieren Sie sich bitte.

Der Vorgang dauert nur zwei Minuten. Mit einem Online- oder Premiumabonnement erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf spannende Reportagen, Berichte, Porträts und Videos aus Augustdorf; immer aktuell und unparteiisch.
Weitere Informationen sowie Preise erhalten Sie, indem Sie unten auf "registrieren" klicken.

Sie haben Ihre Zugangsdaten bereits? Dann nutzen Sie ganz einfach das Login, um gleich weiterzulesen.

Anmelden
   
Bei der 1. Mannschaft des FCA läuft es im Moment wahrlich rund. Am Sonntag gewann das Team um ihr Trainergespann Heymann/Rau das Bezirksliga-Heimspiel gegen den Aufsteiger Türkgücü Gütersloh mit 2:0. Den Sieg machte man schon im ersten Durchgang klar. Zunächst markierte FCA-Urgestein Alexander Eck in der 24. Minute mit einem sehenswerten Treffer per Fernschuss aus 18 Metern in die lange Ecke das 1:0 für die Sandhasen bevor Tobias Schaad kurz vor dem Halbzeitpfiff in der 42. Minute den Treffer zum 2:0-Endstand erzielte. Am Ende ein verdienter und ungefährdeter Sieg für den FCA, der damit auf dem Schlingsbruch ungeschlagen bleibt. Am Dienstagabend reiste man dann in der 2. Runde des Kreispokals zum A-Ligisten FC Fortuna Schlangen. Dort mussten unsere Jungs schon in der 4. Minute das 0:1 per direktem Freistoß gegen sich hinnehmen. Von diesem Schock erholten sich die Mannschaft aber sehr gut. Kevin Sömmer (22. Minute) und Nick Matthies (32. Minute) drehten das Ergebnis noch vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel machte sich der Klassenunterschied nach und nach bemerkbar. Alexander Eck (53. Minute) und zwei Mal Tobias Schaad (78. und 85. Minute) sorgten mit ihren Treffern für den verdienten 5:1-Endstand. Im Viertelfinale des Kreispokals reisen unsere Sandhasen am 24. September zum B-Ligisten SuS Lage.