Großübung in der Senne

Vege­ta­ti­ons- und Wald­brän­de sind spä­tes­tens seit den tro­cke­nen Som­mern 2018 und 2019 auch in Deutsch­land ein gro­ßes The­ma. Unge­wohnt vie­le Brän­de haben die Feu­er­weh­ren

Um die­sen Arti­kel und alle wei­te­ren lesen zu kön­nen, regis­trie­ren Sie sich bit­te.

Der Vor­gang dau­ert nur zwei Minu­ten. Mit einem Online­abo erhal­ten Sie unbe­grenz­ten Zugriff auf span­nen­de Repor­ta­gen, Berich­te, Por­träts und Vide­os aus August­dorf; immer aktu­ell und unpar­tei­isch.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sowie Prei­se erhal­ten Sie, indem Sie unten auf „regis­trie­ren” kli­cken.

Sie haben Ihre Zugangs­da­ten bereits? Dann nut­zen Sie ganz ein­fach das Log­in, um gleich wei­ter­zu­le­sen.

Anmel­den
   
Vegetations- und Waldbrände sind spätestens seit den trockenen Sommern 2018 und 2019 auch in Deutschland ein großes Thema. Ungewohnt viele Brände haben die Feuerwehren vor außergewöhnliche Herausforderungen gestellt. Spezielles Know-how und eine gute Koordination aller Einsatzkräfte sind notwendig, um solchen Extremsituationen künftig noch besser entgegentreten zu können. Daher üben nun 400 Teilnehmer aus Lippe und den Anrainerkommunen auf dem Truppenübungsplatz Senne den Ernstfall. Am kommenden Samstag, den 19.10. heißt es "Flächenbrand in der Senne und Massenunfall von Verletzten." Die Augustdorfer Nachrichten sind natürlich dabei und werden live davon berichten.  
error: Der Inhalt ist geschützt!