Die Offene Bühne startet zum letzten Mal – in diesem Jahr

Am kommenden Donnerstag, den 12.12. um 19 Uhr ist es soweit. Dann wird Organisator Michael Casel zum letzten Mal in diesem Jahr sagen: „Bühne frei für…“ Und für alle Fans des Formats ist es auch ein Trost, dass es im kommenden Jahr weitergeht. In diesem Jahr wird es drei Auftritt geben. Den Anfang macht das Duo „EplusM“. Sie interpretieren Pop-, Blues- u. Folk-Balladen, harmonische Songs aus den 60er/70er bis heute. Hinter der Abkürzung stehen Elaine Bannister und Malcolm Beresford, die sichbei der Offenen Bühne in Augustdorf kennengelernt haben und mittlerweile seit fünf Monaten fest zusammen spielen. Beide sind gebürtige Briten und leben seit ca. 40 Jahren in Deutschland. Elaine (Gitarre + Gesang) Malcolm (Percussion + Gesang) . Songs von America,

Um diesen Artikel und alle weiteren lesen zu können, registrieren Sie sich bitte.

Der Vorgang dauert nur zwei Minuten. Mit einem Online- oder Premiumabonnement erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf spannende Reportagen, Berichte, Porträts und Videos aus Augustdorf; immer aktuell und unparteiisch.
Weitere Informationen sowie Preise erhalten Sie, indem Sie unten auf "registrieren" klicken.

Sie haben Ihre Zugangsdaten bereits? Dann nutzen Sie ganz einfach das Login, um gleich weiterzulesen.

Anmelden
   
Am kommenden Donnerstag, den 12.12. um 19 Uhr ist es soweit. Dann wird Organisator Michael Casel zum letzten Mal in diesem Jahr sagen: "Bühne frei für..." Und für alle Fans des Formats ist es auch ein Trost, dass es im kommenden Jahr weitergeht. In diesem Jahr wird es drei Auftritt geben. Den Anfang macht das Duo "EplusM". Sie interpretieren Pop-, Blues- u. Folk-Balladen, harmonische Songs aus den 60er/70er bis heute. Hinter der Abkürzung stehen Elaine Bannister und Malcolm Beresford, die sichbei der Offenen Bühne in Augustdorf kennengelernt haben und mittlerweile seit fünf Monaten fest zusammen spielen. Beide sind gebürtige Briten und leben seit ca. 40 Jahren in Deutschland. Elaine (Gitarre + Gesang) Malcolm (Percussion + Gesang) . Songs von America, Ray Charles, CCR, Eurythmics, Lou Reed oder der Gruppe Lindesfarne gehören inzwischen zu ihrem Repertoire an Cover Songs . Elaine schreibt aber auch seit langem eigene Lieder, die sie in den letzten 20 Jahren bei Auftritten mit verschiedenen Bands vorstellen konnte. Als zweite im Bunde wird das Duo "Small Cutlery Cosy Session" auftreten. Einfühlsame Coverversionen großer Hits und kleine One-Hit-Wonder sind das Markenzeichen des Akustik-Duos, alias Joana Mertens und Peter Voß: "Wir suchen die Essenz, die Seele der Lieder - ohne großes Arrangement, ohne große Technik", so die Ansage. Seit fünf Jahren singen Joana und Peter gemeinsam in der Live- und Coverband "eXpected". Auf ihren Small Cutlery Cosy Sessions präsentieren sie die großen Songs mit "kleinem Besteck", mit Gesang und Gitarre: Songs von Black Sabbath, KoRN, Deep Purple oder von Katie Melua, Meredith Brooks, Whitney Houston, Johnny Cash-Interpretationen, Police-Hits oder Backstreet Boys-Schlager. Ein Small Cutlery-Cover wirft einen neuen Blick auf den Song und mancher Zuhörer wird zwischendurch die Stirn runzeln und denken: "Das kenne ich doch - aber irgendwie anders?!" Small Cutlery suchen den Minimalismus an Stellen, an denen sonst die Tontechnik den Sound bestimmt - irgendwo zwischen "Lagerfeuerromantik und Chill-out-Area", aber immer mit ganz viel Gefühl und jeder Menge Spaß. Musik zum Zuhören, Träumen und Lächeln. Als Stammgäste werden an dem Abend die "Essex Blues Brothers" zu Gast sein. Sie sind Wiederholungstäter bei der Offenen Bühne in Augustdorf: bereits im vergangenen Jahr spielten die Essex Blues Brothers, alias Malcolm Beresford (Drums, Percussion, Gesang) und Frank Wilhelm (Gitarre, Gesang) einen Auszug aus ihrem Repertoire. Im Januar 2019 gaben sie dann sogar ein Konzert in Wenzels Ratsstuben. Songs ihrer eigenen musikalischen Helden und Vorbilder und auch eigene Kompositionen, immer garniert mit Geschichten und Anekdoten, werden sie uns auch dieses Mal wieder präsentieren. Rock, Pop und natürlich Blues sind die Genres, aus denen die Beiden sich dabei bedienen. "Für den Augustdorfer Malcolm Beresford ist es natürlich wieder ein Heimspiel", erzählt Michael Casel schmunzelnd.