Exklusiv: Wann steht die Entscheidung über den Stapel an?

Am Rande einer Veranstaltung sprachen die Augustdorfer Nachrichten mit dem Mitglied des Deutschen Bundestages, Christian Sauter. Dabei kam auch der Stapel zur Sprache und die Frage, ob die britischen Streitkräfte diesen an die Bundeswehr übergeben und wann das sein könne. Im Anschluss an das Gespräch ließ es sich Sauter nicht nehmen, die Frage direkt schriftlich an die Bundesregierung zu stellen.“Sind Änderungen in der Nutzung des Standortübungsplatzes Stapel in NRW durch die Bundeswehr geplant und wenn ja, wie sehen die konkreten Überlegungen dahingehend aus?“, schrieb Sauter. Die Antwort aus dem Verteidigungsministerium liegt den Augustdorfer Nachrichten exklusiv vor; unterschrieben ist es vom Parlamentarischen Staatssekretär Dr. Peter Tauber. In dem Schreiben erläutert Tauber, dass der Übungsplatz den Britischen Streitkräften auf Grundlage eines Zusatzabkommens

Um diesen Artikel und alle weiteren lesen zu können, registrieren Sie sich bitte.

Der Vorgang dauert nur zwei Minuten. Mit einem Online- oder Premiumabonnement erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf spannende Reportagen, Berichte, Porträts und Videos aus Augustdorf; immer aktuell und unparteiisch.
Weitere Informationen sowie Preise erhalten Sie, indem Sie unten auf "registrieren" klicken.

Sie haben Ihre Zugangsdaten bereits? Dann nutzen Sie ganz einfach das Login, um gleich weiterzulesen.

Anmelden
   
Am Rande einer Veranstaltung sprachen die Augustdorfer Nachrichten mit dem Mitglied des Deutschen Bundestages, Christian Sauter. Dabei kam auch der Stapel zur Sprache und die Frage, ob die britischen Streitkräfte diesen an die Bundeswehr übergeben und wann das sein könne. Im Anschluss an das Gespräch ließ es sich Sauter nicht nehmen, die Frage direkt schriftlich an die Bundesregierung zu stellen."Sind Änderungen in der Nutzung des Standortübungsplatzes Stapel in NRW durch die Bundeswehr geplant und wenn ja, wie sehen die konkreten Überlegungen dahingehend aus?", schrieb Sauter. Die Antwort aus dem Verteidigungsministerium liegt den Augustdorfer Nachrichten exklusiv vor; unterschrieben ist es vom Parlamentarischen Staatssekretär Dr. Peter Tauber. In dem Schreiben erläutert Tauber, dass der Übungsplatz den Britischen Streitkräften auf Grundlage eines Zusatzabkommens zum NATO-Truppenstatut von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben zu ausschließlichen Nutzung überlassen sei. Da der Standortübungsplatz Augustdorf für die dort stationierten Truppenteile nicht bedarfsgerecht sei, nutze die Bundeswehr bereits heute im Rahmen von Mitnutzungsverträgen den Übungsplatz "Panzer Stapel", um den Ausbildungsbedarf des Standortes zu decken. Bei einer Aufgabe des Übungsplatzes durch die Britischen Streitkräfte sei die unmittelbare Übernahme des Übungsplatzes durch die Bundeswehr vorgesehen. "Eine Entscheidung zur Nutzungsaufgabe steht noch aus und ist nicht vor Ende des Jahres zu erwarten", erklärt Staatssekretär Tauber. Allerdings sei eine Änderung der bisherigen Nutzungspraxis derzeit nicht vorgesehen.