OWL-Derby in Nordhemmern

Schon am Freitag steht für das Team HandbALL das letzte Spiel des Jahres an. Im Derby geht es gegen LiT Tribe Germania. Anwurf ist um 20 Uhr in der Sporthalle der Grundschule in Nordhemmern. „Es geht für uns am Freitag darum, wieder alles zu investieren, wieder an die Grenzen zu gehen, um wieder die Möglichkeit zu haben, Punkte zu bekommen“, so Trainer Matthias Struck vor dem Match. „Ich bin ganz froh, dass wir gegen Nordhemmern noch vor der Winterpause spielen“, so der THL-Trainer weiter. „Dadurch behalten wir komplett den Fokus, denn wir wissen, dass wir ein sehr schweres Auswärtsspiel haben.“ Schon das Hinspiel war eng und knapp, beim 29:29 gab es eine Punkteteilung und somit verspricht auch das Rückspiel ein

Um diesen Artikel und alle weiteren lesen zu können, registrieren Sie sich bitte.

Der Vorgang dauert nur zwei Minuten. Mit einem Online- oder Premiumabonnement erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf spannende Reportagen, Berichte, Porträts und Videos aus Augustdorf; immer aktuell und unparteiisch.
Weitere Informationen sowie Preise erhalten Sie, indem Sie unten auf "registrieren" klicken.

Sie haben Ihre Zugangsdaten bereits? Dann nutzen Sie ganz einfach das Login, um gleich weiterzulesen.

Anmelden
   
Schon am Freitag steht für das Team HandbALL das letzte Spiel des Jahres an. Im Derby geht es gegen LiT Tribe Germania. Anwurf ist um 20 Uhr in der Sporthalle der Grundschule in Nordhemmern. „Es geht für uns am Freitag darum, wieder alles zu investieren, wieder an die Grenzen zu gehen, um wieder die Möglichkeit zu haben, Punkte zu bekommen“, so Trainer Matthias Struck vor dem Match. „Ich bin ganz froh, dass wir gegen Nordhemmern noch vor der Winterpause spielen“, so der THL-Trainer weiter. „Dadurch behalten wir komplett den Fokus, denn wir wissen, dass wir ein sehr schweres Auswärtsspiel haben.“ Schon das Hinspiel war eng und knapp, beim 29:29 gab es eine Punkteteilung und somit verspricht auch das Rückspiel ein Duell auf Augenhöhe. „LiT spielt eine kompakte, aber auch aggressive 6:0-Abwehr. Es wird sicherlich ein sehr hartes Spiel über 60 Minuten auf uns zukommen.“ „Wenn wir erneut unsere Leistungen, die wir in den letzten Wochen relativ konstant abgerufen haben, wieder aufs Parkett bringen, haben wir auch Chancen, etwas Zählbares mitzunehmen“, wollen die Jungs aus Lippe sich mit einem Sieg zum Jahresende belohnen. LiT rangiert auf Platz zehn der Liga, das Team HandbALL möchte mit den nächsten beiden Punkten denn tollen sechsten Platz verteidigen. „LiT Tribe Germania ist eine sehr erfahrene Truppe, sie spielen schon lange in dieser Konstellation zusammen“, so Struck. „Es treffen zwei ähnlich starke Mannschaften aufeinander und es wird 60 Minuten spannend bleiben“, prognostiziert der Coach des Team HandbALL.