Sockelbetrag für beide Grundschulen soll erhöht werden

„Für die Grundschule In der Senne und die Grundschule Auf der Insel ist der Sockelbetrag im Rahmen des Schulbudgets ab dem Haushaltsjahr 2020 von bisher 9.500 € auf 11.500 € zu erhöhen.“, So will es der Ausschuss für Jugend, Sport und Soziales am 18.02. in seiner Sitzung beschließen. Die Berechnung des Schulbudgets habe sich seit dem Jahr 2008 nicht verändert. Das Budget setzt sich demnach aus einem Sockelbetrag in Höhe von 9.500 €, einen Betrag je Schüler in Höhe von 30 € und zusätzlich 5 € je OGS Schüler zusammen. Ab dem Jahr 2020 beträgt die Höhe des zusätzlichen Betrages je OGS Schüler 8 € an der Grundschule Senne um hier veraltete OGS Materialien zu erneuern. In der Grundschule Insel

Um diesen Artikel und alle weiteren lesen zu können, registrieren Sie sich bitte.

Der Vorgang dauert nur zwei Minuten. Mit einem Online- oder Premiumabonnement erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf spannende Reportagen, Berichte, Porträts und Videos aus Augustdorf; immer aktuell und unparteiisch.
Weitere Informationen sowie Preise erhalten Sie, indem Sie unten auf "registrieren" klicken.

Sie haben Ihre Zugangsdaten bereits? Dann nutzen Sie ganz einfach das Login, um gleich weiterzulesen.

Anmelden
   
"Für die Grundschule In der Senne und die Grundschule Auf der Insel ist der Sockelbetrag im Rahmen des Schulbudgets ab dem Haushaltsjahr 2020 von bisher 9.500 € auf 11.500 € zu erhöhen.", So will es der Ausschuss für Jugend, Sport und Soziales am 18.02. in seiner Sitzung beschließen. Die Berechnung des Schulbudgets habe sich seit dem Jahr 2008 nicht verändert. Das Budget setzt sich demnach aus einem Sockelbetrag in Höhe von 9.500 €, einen Betrag je Schüler in Höhe von 30 € und zusätzlich 5 € je OGS Schüler zusammen. Ab dem Jahr 2020 beträgt die Höhe des zusätzlichen Betrages je OGS Schüler 8 € an der Grundschule Senne um hier veraltete OGS Materialien zu erneuern. In der Grundschule Insel war eine solche Erhöhung gegenwärtig nicht erforderlich, da die OGS Ausstattung hier noch aktuell ist und aufgrund der geringen Gruppenanzahl weniger in Anspruch genommen wird.