„Fight Angels, fight“

Am Sonntag ist es so weit, die „Peewees“ der Augustdorfer Cheerleader machen sich auf den Weg nach Bonn. Schon im November hat sich die Mannschaft, mit sieben Punkten, bei der Landesmeisterschaft, ebenfalls in Bonn, für die Regionalmeisterschaft qualifiziert. Die Gruppe der 6 bis 12 jährigen Mädels trainiert seit der Qualifikation, drei, manchmal sogar vier Mal in der Woche. Die Cheerleader sind schon sehr aufgeregt und bestens vorbereitet. Bei der Regionalmeisterschaft werden sie gegen 15 andere Mannschaften der gleichen Kategorie ankämpfen, dabei wäre es für die Mannschaft wichtig wieder mehr als sieben Punkte einzuholen um sich für die deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Dann allerdings müssen die Cheerleader einen längeren Weg auf sich nehmen und nach Riesa reisen. Im Cheerleading werden die

Um diesen Artikel und alle weiteren lesen zu können, registrieren Sie sich bitte.

Der Vorgang dauert nur zwei Minuten. Mit einem Online- oder Premiumabonnement erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf spannende Reportagen, Berichte, Porträts und Videos aus Augustdorf; immer aktuell und unparteiisch.
Weitere Informationen sowie Preise erhalten Sie, indem Sie unten auf "registrieren" klicken.

Sie haben Ihre Zugangsdaten bereits? Dann nutzen Sie ganz einfach das Login, um gleich weiterzulesen.

Anmelden
   
Am Sonntag ist es so weit, die „Peewees“ der Augustdorfer Cheerleader machen sich auf den Weg nach Bonn. Schon im November hat sich die Mannschaft, mit sieben Punkten, bei der Landesmeisterschaft, ebenfalls in Bonn, für die Regionalmeisterschaft qualifiziert. Die Gruppe der 6 bis 12 jährigen Mädels trainiert seit der Qualifikation, drei, manchmal sogar vier Mal in der Woche. Die Cheerleader sind schon sehr aufgeregt und bestens vorbereitet. Bei der Regionalmeisterschaft werden sie gegen 15 andere Mannschaften der gleichen Kategorie ankämpfen, dabei wäre es für die Mannschaft wichtig wieder mehr als sieben Punkte einzuholen um sich für die deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Dann allerdings müssen die Cheerleader einen längeren Weg auf sich nehmen und nach Riesa reisen. Im Cheerleading werden die Altersklassen als Peewee, Junior und Senior bezeichnet. Die Leistungsklassen teilen sich aktuell in Aufbau- und Leistungsteams. In den Aufbauteams lernen die Cheerleader auf spielerische Art und Weise die einzelnen Elemente des Cheerleadings ohne Leistungsanspruch kennen.