Von Kirchenältesten, Erweiterung und Martin Luther King

Die evangelische Militärkirche erhält ein neues Team von Kirchenältesten. Der Projektchor bereitet sich auf ein Musical vor. „Vier Jahre lang haben die Kirchenältesten die Militärkirche geleitet – und was sie geleistet haben, hat die Militärkirche vorwärts gebracht“, sind sich die Militärpfarrer Martin Benker und Claus Wagner sicher. So haben die Ältesten bei Weiten nicht nur einmal im Monat an den Sitzungen teilgenommen – sie haben die Haushalte von Kita und Gemeinde verantwortet, Konzerte und Feste organisiert und notwendige bauliche Veränderungen vorgenommen, allem voran aber das geistliche Leben der Gemeinde verantwortet, zum Beispiel im Rahmen der zweiten Perspektiventwicklung, bei der auch viele andere mitgearbeitet haben. Als besondere Projekte der Amtsperiode sind auch die Erweiterung der Kita und die Einrichtung der Großtagespflege

Um diesen Artikel und alle weiteren lesen zu können, registrieren Sie sich bitte.

Der Vorgang dauert nur zwei Minuten. Mit einem Online- oder Premiumabonnement erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf spannende Reportagen, Berichte, Porträts und Videos aus Augustdorf; immer aktuell und unparteiisch.
Weitere Informationen sowie Preise erhalten Sie, indem Sie unten auf "registrieren" klicken.

Sie haben Ihre Zugangsdaten bereits? Dann nutzen Sie ganz einfach das Login, um gleich weiterzulesen.

Anmelden
   
„Vier Jahre lang haben die Kirchenältesten die Militärkirche geleitet – und was sie geleistet haben, hat die Militärkirche vorwärts gebracht“, sind sich die Militärpfarrer Martin Benker und Claus Wagner sicher. So haben die Ältesten bei Weiten nicht nur einmal im Monat an den Sitzungen teilgenommen – sie haben die Haushalte von Kita und Gemeinde verantwortet, Konzerte und Feste organisiert und notwendige bauliche Veränderungen vorgenommen, allem voran aber das geistliche Leben der Gemeinde verantwortet, zum Beispiel im Rahmen der zweiten Perspektiventwicklung, bei der auch viele andere mitgearbeitet haben. Als besondere Projekte der Amtsperiode sind auch die Erweiterung der Kita und die Einrichtung der Großtagespflege zu nennen, die Freude des Projektchores, bei Singprojekten der Creativen Kirche Witten mitzusingen oder eigene Stücke aufzuführen. Darüber hinaus wäre noch vieles zu nennen wie zum Beispiel die Einrichtung der zweiten Pfarrstelle am Standort. Im Gottesdienst am Sonntag, 16. Februar 2020 wird die Militärgemeinde den Kirchenältesten für ihr Engagement danken und zugleich das neue Team in sein Amt einführen und ihm Gottes Segen für die Arbeit wünschen. Waren es zuvor eine Frau und sieben Männer, werden es in Zukunft vier Frauen und vier Männer sein, die – militärisch und zivil – die Leitung der Militärkirchengemeinde wahrnehmen werden.  Auch in der Zusammensetzung des Kirchenvorstandes wird sich also einiges tun. Im Anschluss an den Gottesdienst, der um 10.00 Uhr beginnt und zu dem die ganze Gemeinde eingeladen ist, besonders auch die Familien und Freunde der ehemaligen und neuen Kirchenältesten, findet ein Kirchkaffee statt, in dem man mit „den Neuen“ anstoßen und ins Gespräch kommen kann. Projekt Erweiterung Basierend auf der „Agenda „Attraktivität“ der Bundeswehr begannen die ersten Überlegungen zur Optimierung des Betreuungsangebotes der Kindertagesstätte bereits im Frühjahr 2014. Eine Befragung der Soldatinnen und Soldaten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundeswehrdienstleistungszentrums am Standort Augustdorf hatte ein eindeutiges Ergebnis erbracht: trotz Verkleinerung des Standortes im Zuge der Einnahme der Kommandostruktur „HEER2011“ steigt der Betreuungsbedarf bis zum Jahr stetig an. „Zudem ist Augustdorf generell eine sehr junge Gemeinde“, wies Militärpfarrer Benker auf die ohnehin wachsende Nachfrage nach Betreuungsplätzen in der Gemeinde am Sennerand hin. Im Rahmen eines „Runden Tisches“ saßen damals dann nicht nur Vertreter der Bundeswehr und des unter Führung des damaligen stellvertretenden Brigadekommandeurs, Oberst Volker Rönnike, und der Militärkirchengemeinde zusammen. Der Kreis Lippe sowie die Gemeinde Augustdorf beteiligten sich ebenfalls intensiv an den vorbereitenden Gesprächen und Planungen. Einrichtung Großtagespflege Als komplett selbstständige Einheit bietet die Kita Stachelbär seit 2016 insgesamt neun zusätzliche Betreuungsplätze für Kinder unter und über 3 Jahren. Diese konnten mit Unterstützung des Kreises Lippe und des BMVg realisiert werden und sollen vor allem Kindern von BW-Angehörigen zugute kommen, aber auch Kinder aus der „Zivilbevölkerung“ sind herzlich willkommen. Projektchor Das Martin-Luther-King-Chormusical lässt die Sängerinnen und Sänger nicht los – schon bei der Uraufführung in der Grugahalle in Essen 2019 waren die Musiker mit von der Partie, dann auch in der Dortmunder Westfalenhalle beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in letzten Jahr. Warum der Projektchor es nicht lassen kann? Das ist schnell gesagt: „Die Geschichte von Martin Luther King ist herausfordernd und aktuell zugleich, die Musik mitreißend, und die Erfahrung, mit mehreren tausend Sängerin in einer Arena zu singen, einfach überwältigend“, so der Leiter Fabian Krämer. „Wir frischen am 17. und 31. Januar und am 14. Februar jeweils von 17-18.30 Uhr unser Können wieder auf“, erklärt der Dirigent. Wer bei der Aufführung am 22. Februar in der OWL-Arena, ehemals Gerry-Weber-Stadion, in Halle/Westfalen dabei sein möchte, kann noch Tickets buchen unter: www.king-musical.de „Singen macht einfach Laune!“, ist sich Krämer sicher. Und wer beim Konzertgottesdienst am Karfreitag mitsingen möchte, solle sich einfach bei ihm melden.