Zwei Personen mit Corona in Augustdorf infiziert; Bürgermeister appelliert an die Bevölkerung

Wie die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN am Samstag als Erste vermeldeten, gibt es nun zwei Bürger in Augustdorf, die mit dem Corona-Virus infiziert sind. Dabei soll es sich um Personen handeln, die sich unabhängig voneinander infiziert haben und nicht miteinander in Verbindung stehen.

Die Adressen der beiden sind der Redaktion bekannt. Auf Nachfrage beim Kreis Lippe hat die Pressestelle bekannt gegeben, dass die Personen, mit denen die beiden Infizierten in Kontakt gekommen seien, ausfindig gemacht wurden und informiert worden seien. „Es besteht kein Grund zur Sorge“, so die Pressestelle des Kreises. Die Personen befänden sich in häuslicher Quarantäne und seien vom Gesundheitsamt informiert worden.

Bürgermeister Dr. Andreas Wulf erfuhr nach eigenen Angaben am Freitagabend von den zwei bestätigten infizierten Personen. Er ruft zur Vernunft auf und erklärt gegenüber den AUGUSTDORFER NACHRICHTEN:

„Leider sind nun auch die ersten Augustdorfer mit dem Coronavirus infiziert und unter Quarantäne gestellt. Ich wünsche den Erkrankten alles erdenklich Gute und eine rasche Genesung. “

Die Entwicklung sei sehr bedauerlich, sei aber zu erwarten gewesen. „Die Zahl der Infizierten ist mit zwei in Augustdorf noch sehr niedrig. Damit sie nicht kurzfristig stark wächst, bitte ich Sie eindringlich, sich selbst und andere zu schützen“, appelliert Wulf an die Bevölkerung.

„Beachten Sie die Vorschriften der Allgemeinverfügung. Vermeiden Sie bis auf Weiteres und – soweit es geht – direkte persönliche Kontakte zu anderen. Halten Sie Abstand zueinander. Jetzt sind mehr denn je umsichtiges Verhalten, große Rücksichtnahme sowie Fürsorge für die, die mit der Situation alleine nicht zurecht kommen, gefordert. Auf diese Weise werden wir die bevorstehende Zeit überstehen. Davon bin ich überzeugt. Am Ende können wir mit mehr Gemeinsinn, Zusammenhalt und Solidarität gestärkt aus der Krise herausgehen“, ist sich Dr. Andreas Wulf sicher. Bedienstete der Gemeindeverwaltung seien rund um die Uhr für die Bürger im Einsatz, um ihren Beitrag zur Vermeidung der Ausbreitung des Virus zu leisten.

Handlungsempfehlungen für Personen, die vermuten, sich mit dem Corona-Virus angesteckt zu haben, gibt es unter 05231 – 62 1100.

© 2020, AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion.

Wie die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN am Samstag als Erste vermeldeten, gibt es nun zwei Bürger in Augustdorf, die mit dem Corona-Virus infiziert sind. Dabei soll es sich um Personen handeln, die sich unabhängig voneinander infiziert haben und nicht miteinander in Verbindung stehen. Die Adressen der beiden sind der Redaktion bekannt. Auf Nachfrage beim Kreis Lippe hat die Pressestelle bekannt gegeben, dass die Personen, mit denen die beiden Infizierten in Kontakt gekommen seien, ausfindig gemacht wurden und informiert worden seien. "Es besteht kein Grund zur Sorge", so die Pressestelle des Kreises. Die Personen befänden sich in häuslicher Quarantäne und seien vom Gesundheitsamt informiert worden. Bürgermeister Dr. Andreas Wulf erfuhr nach eigenen Angaben am Freitagabend von den zwei bestätigten infizierten Personen. Er ruft zur Vernunft auf und erklärt gegenüber den AUGUSTDORFER NACHRICHTEN: "Leider sind nun auch die ersten Augustdorfer mit dem Coronavirus infiziert und unter Quarantäne gestellt. Ich wünsche den Erkrankten alles erdenklich Gute und eine rasche Genesung. " Die Entwicklung sei sehr bedauerlich, sei aber zu erwarten gewesen. "Die Zahl der Infizierten ist mit zwei in Augustdorf noch sehr niedrig. Damit sie nicht kurzfristig stark wächst, bitte ich Sie eindringlich, sich selbst und andere zu schützen", appelliert Wulf an die Bevölkerung. "Beachten Sie die Vorschriften der Allgemeinverfügung. Vermeiden Sie bis auf Weiteres und - soweit es geht - direkte persönliche Kontakte zu anderen. Halten Sie Abstand zueinander. Jetzt sind mehr denn je umsichtiges Verhalten, große Rücksichtnahme sowie Fürsorge für die, die mit der Situation alleine nicht zurecht kommen, gefordert. Auf diese Weise werden wir die bevorstehende Zeit überstehen. Davon bin ich überzeugt. Am Ende können wir mit mehr Gemeinsinn, Zusammenhalt und Solidarität gestärkt aus der Krise herausgehen", ist sich Dr. Andreas Wulf sicher. Bedienstete der Gemeindeverwaltung seien rund um die Uhr für die Bürger im Einsatz, um ihren Beitrag zur Vermeidung der Ausbreitung des Virus zu leisten. Handlungsempfehlungen für Personen, die vermuten, sich mit dem Corona-Virus angesteckt zu haben, gibt es unter 05231 - 62 1100.

Ein Kommentar zu “Zwei Personen mit Corona in Augustdorf infiziert; Bürgermeister appelliert an die Bevölkerung

  1. Hallo liebe Mitmenschen, ich würde mich freue, wenn ihr endlich aufhört zu schreiben über Klopapier und keine Witze mehr über Corona macht. Es ist sehr wichtig sich mit dem Thema Corona zu beschäftigen, als Witze darüber zu machen und Sachen zu behaupten, die gar nicht der Wahrheit entsprechen. Macht euch mal Gedanken, wie man älteren Menschen, die Zuhause sind und keinen anderen Menschen haben, helfen kann. Schließt euch mit mehreren zusammen und bildet eine Gruppe oder geht in eine Gruppe. Es gibt in Augustdorf schon mehrere. In so einer Situation müssen wir in Augustdorf alle zusammen halten und nicht gegenseitig Müll schreiben. Haltet euch an die Anordnung, bleibt Zuhause, telefoniert oder schreibt miteinander. Lasst das Anschwärzen von anderen Personen, helft lieber, so bleiben wir in Augustdorf stark.

Schreibe einen Kommentar