Die Ent­schei­dung über die Neu­ver­ga­be des Namens­rechts wur­de in der gest­ri­gen Rats­sit­zung ver­tagt und in den Haupt- und Finanz­aus­schuss ver­wie­sen. Dar­auf hat­ten sich die Par­tei­en noch am Mor­gen vor der Sit­zung verständigt.

Die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN hat­ten berich­tet, dass es aus den Krei­sen der Rats­mit­glie­der Vor­be­hal­te gegen­über ein­zel­nen Ver­trag­for­mu­lie­run­gen gebe. „Auch die Fir­ma Windmöl­ler berät noch über den Ver­trag”, hieß es nach Ende der Sit­zung.

Einig waren sich alle Betei­lig­ten dar­in, dass mög­lichst schnell ein gemein­sa­mer Weg gefun­den wer­den soll, um die strit­ti­gen Punk­te auszuräumen.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner