Bevor die „Offe­ne Büh­ne“ sich in die Som­mer­pau­se ver­ab­schie­det und die  Orga­ni­sa­tor Micha­el Casel und Wol­gang Wen­zel sich voll auf das Open-Air-Fes­ti­val Sand­pit 2019 kon­zen­trie­ren, prä­sen­tie­ren sie an die­sem Don­ners­tag eine Ver­an­stal­tung vol­ler Überraschungen.

Als Ope­ner wird Jörg Brüg­gens­mei­er aus Hei­li­gen­kir­chen das Eis bre­chen. Der erfah­re­ne Gitar­rist unter­hält sei­ne Zuhö­rer vor­wie­gend im Fin­gerstyle mit Folk- und Pop­mu­sik von den Beat­les über Sting bis Eric Clap­ton. Mit sei­ner musi­ka­li­schen Viel­falt, sei­nem Gitar­ren­spiel und Gesang erreicht er stets begeis­ternd sein Publi­kum. Zusätz­lich hat er die­ses Mal eine Über­ra­schung im Gepäck: eine Sängerin.

Anschlie­ßend reimt Bert­hold Vil­busch aus Oel­de für die Zuhö­rer. In sei­nen Tex­ten geht es um Leben, Lebens­we­ge, Ver­än­de­run­gen, Lie­be und Tod. Vie­le sind eher ernst als lus­tig und sind in der Ich-Du-Wir-Form geschrie­ben. Vil­busch schreibt nur spo­ra­disch, nicht im stil­len Käm­mer­lein, eher aus der Situa­ti­on her­aus, dann wenn ein Gedan­ke ihn gera­de bewegt. lässt er sich gern berüh­ren und ver­sucht das mit sei­nen Gedich­ten bei ande­rem Men­schen auch. Auf der Büh­ne steht er erst das zwei­te Mal, daher wird das Lam­pen­fie­ber bestimmt wie­der für Auf­re­gung sorgen.

Didi van­Dy­ke, der Bie­le­fel­der Sän­ger, Gitar­rist und Song­schrei­ber hat schon viel­fach Büh­nen­luft geschnup­pert. Er spielt nur eige­ne Stü­cke und im wei­tes­ten Sin­ne Blues. Es gibt aber auch Aus­rut­scher in Rich­tung Swing oder Bossanova. 

„Soll­te noch jemand ein Instru­ment dabei haben, steht ihm nach Abspra­che mit dem Orga-Team die Büh­ne auch noch zur Ver­fü­gung”, erklärt Micha­el Casel. Zum Abschluss wird der Gitar­rist und Sän­ger ali­as „miC­Cas“ noch eini­ge Rock­klas­si­ker zum Bes­ten geben. Dabei gibt es für die Gäs­te noch eine Überraschung.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner