Die 1. Kom­pa­nie des Pan­zer­gre­na­dier­ba­tail­lons 212 hat einen neu­en „Chef”. Don­ners­tag­nach­mit­tag über­gab der Kom­man­deur der „212er”, Oberst­leut­nant Cohrs, das Kom­man­do über Ver­sor­gungs- und Unter­stüt­zungs­kom­pa­nie von Major Juli­an Becker an Haupt­mann Andre­as Bergmann.

Becker wird nach 24 Mona­ten an der Spit­ze der „Ers­ten” zukünf­tig als S3-Stabs­of­fi­zier für die Aus­bil­dungs­pla­nung des Bataillons
ver­ant­wort­lich sein. Haupt­mann Berg­mann wech­selt aus Pful­len­dorf in Baden-Würt­tem­berg in die Kaser­ne am Sennerand.

Oberst­leut­nant Cohrs dank­te dem schei­den­den Kom­pa­nie­chef in sei­ner Anspra­che für die gute und ver­trau­ens­vol­le Zusam­men­ar­beit und erin­ner­te an die gemein­sa­me Zeit im zurück­lie­gen­den Aus­lands­ein­satz in Nord­af­gha­ni­stan, der Mit­te Juli für das Batail­lon zu Ende gegan­gen ist.

„Ihr uner­schütt­li­cher Humor wird mir stets in Erin­ne­rung blei­ben”, so der Batail­lons­kom­man­deur. Dem neu­en Kom­pa­nie­chef wünsch­te er alles Gute, viel Sol­da­ten­glück und stets eine glück­li­che Hand bei der Füh­rung der Män­ner und Frau­en der 1. Kompanie.

Haupt­mann Berg­mann dient seit 2007 in der Bun­des­wehr und wur­de zum Hee­res­auf­klä­rungs­of­fi­zier aus­ge­bil­det. Im Jahr 2017 nahm Berg­mann an einem Aus­lands­ein­satz der Bun­des­wehr in Mali teil.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner