Im kom­men­den Jahr fei­ert die Gemein­de August­dorf ihr 245-jäh­ri­ges Bestehen, die TuSG fei­ert ihren 100. Geburts­tag und die Tanz- und Trach­ten­grup­pe wird im Jahr 2020 50 Jah­re alt.

Grün­de gibt es also genug zu fei­ern. Das hat sich auch die Redak­ti­on der AUGUSTDORFER NACHRICHTEN gedacht und wird im kom­men­den Jahr am 6.6. ein gro­ßes Gemein­de­fest organisieren.

Der augen­blick­li­che Stand der Pla­nung sieht vor, dass für den Tag die Pivits­hei­der Stra­ße von der Stu­ken­bro­cker Stra­ße bis zum Krei­sel gesperrt sein wird.

Auf bei­den Sei­ten der Pivits­hei­der Stra­ße kön­nen sich von 14 bis 20 Uhr Ver­ei­ne und Fir­men prä­sen­tie­ren. Zahl­rei­che haben schon zuge­sagt, alle wer­den in die­ser Woche noch von uns angeschrieben.

Auch wird es eine Klein­kunst­büh­ne geben, auf der den gan­zen Nach­mit­tag über Grup­pen und Per­so­nen ihre Musik und Kunst prä­sen­tie­ren können.

Ziel ist es, alle August­dor­fer mit dem Fest anzu­spre­chen. Aus die­sem Grund wird die Redak­ti­on mit allen Kir­chen­ge­mein­den, Schu­len, Kin­der­gär­ten, Ver­ei­nen, Ein­zel­händ­lern und Gewer­be­trei­ben­den Kon­takt auf­neh­men und sie zum mit­ma­chen motivieren.

Ein paar gro­be Eck­punk­te gibt es für den Tag schon, ande­res ist noch offen; ein ers­tes Tref­fen für alle Inter­es­sier­ten wird es am 6.9. um 19 Uhr im Bür­ger­haus geben, wo das Kon­zept näher erläu­tert wird.

Im Anschluss an den Gedan­ken­aus­tausch wer­den die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN einen Wett­be­werb star­ten, bei dem alle August­dor­fer sich Gedan­ken über einen Namen für das Fest machen können.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner