Eini­ge der Gäs­te hat­ten stan­des­ge­mäß, ein fesches Dirndl an. (Foto: Wolff)

Die Zuta­ten für ein zünf­ti­ges Okto­ber­fest? Schweins­ha­xe, Leber­kä­se, Sauer­kraut und Okto­ber­fest­bier. Damit, und mit gelun­ge­ner musi­ka­li­scher Unter­hal­tung, hat der För­der­ver­ein der Feu­er­wehr auch in die­sem Jahr knapp 100 Besu­cher ange­lockt. „Das Okto­ber­fest ist auch gleich­zei­tig unse­re Hel­fer­par­ty, mit der wir uns bedan­ken wol­len”, erklär­te Klaus Schnei­der, Vor­sit­zen­der des Vereins.

Und so waren neben der Feu­er­wehr Schlan­gen, und Horn-Bad Mein­berg auch der THW aus Demold und die Hel­fer aus den Ret­tungs­diens­ten in der Hal­le der Feu­er­wehr­wa­che zuge­gen, um den Abend zu genie­ßen. „Das ist ein­fach hier eine ganz tol­le Stim­mung”, freu­te sich auch Jörg Diek­mann, stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der des Vereins,.

Für musi­ka­li­sche Unter­hal­tung sorg­te dabei DJa­ne Sabri­na Koop. Ob „Atem­los durch die Nacht” oder die Hits von Udo Jür­gens; Koop traf mit der Musik­aus­wahl den rich­ti­gen Ton, so dass die Tanz­flä­che im Nu belegt war.

„Das letz­te Okto­ber­fest hat­ten wir vor zwei Jah­ren”, erklär­te Schnei­der. Er und Jörg Diek­mann sind sich nach dem Erfolg in die­sem Jahr sicher. „Es war nicht das letz­te Okto­ber­fest, das wir gefei­ert haben.”

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner