Zahl­rei­che Jugend­li­che haben sich im Fun­ken­flug ver­sam­melt, um ihm zuzu­hö­ren: Ghan­di Cha­hi­ne. Gemein­sam mit ihm füh­ren sie das Pro­jekt „Visi­ons of Life – Werte.Wege.Teilhabe“ durch. „

Das ist ein Modell­vor­ha­ben für und mit jun­gen Men­schen aus Süd­ost­eu­ro­pa sowie mit deut­schen Jugend­li­chen mit und ohne Ein­wan­de­rungs­ge­schich­te“, erklärt der Rap­per aus Witten.

Gemein­sam mit dem Musik­pro­du­zen­ten Ger­main Bleich will Ghan­di drei The­men­kom­ple­xe bear­bei­ten, die für den Teil­ha­be­pro­zess aller drei Ziel­grup­pen und für ihre Zukunft von Bedeu­tung sind:

„Die Aus­ein­an­der­set­zung mit Wer­ten und den Grund­rech­ten für ein gelin­gen­des Zusam­men­le­ben in Bezug auf ein fried­li­ches Zusam­men­le­ben und des­sen weit­rei­chen­de Gestal­tungs­wir­kung in Gesell­schaft und All­tag“, ist der wesent­li­che Bau­stein, so der Musiker.

Die damit ver­bun­de­nen Par­ti­zi­pa­ti­ons­mög­lich­kei­ten und Hand­lungs­po­ten­tia­le für die indi­vi­du­el­le Lebens- und Zukunfts­pla­nung im Kreis stel­le den zwei­ten Punkt da.

Die Aus­ein­an­der­set­zung mit Migra­ti­on und Inklu­si­on sei der drit­te Bereich und das Ziel, Ängs­te und Vor­ur­tei­le abzubauen.
„Musik, Schau­spiel, und Poe­try Slam bie­ten bemer­kens­wer­te Poten­zia­le, um Ver­stän­di­gung wie per­sön­li­che Begeg­nung auf Augen­hö­he zwi­schen zwei Ziel­grup­pen zu ermög­li­chen“, so der Musiker.

Die­se bie­ten nicht nur die Mög­lich­keit, sich jen­seits von Sprach­bar­rie­ren und Kom­mu­ni­ka­ti­on aus­zu­tau­schen. Son­dern sie bil­den auch den „Kitt“, der die so „unter­schied­li­chen“ Jugend­li­chen im Pro­jekt­ver­lauf über das gemein­sa­me Inter­es­se zusammenhält.

„Die Jugend­li­chen sol­len sich in inhalt­li­chen Work­shops mit den The­men aus­ein­an­der­set­zen und ver­tie­fen“, erklärt Sozi­al­ar­bei­te­rin Susan­ne Gernecke.

Die­se Erfah­run­gen könn­ten dann auch in der Erar­bei­tung eige­ner Songs, Poe­try Slam-Tex­te und Schau­spiel­sze­nen münden.

„Die Erar­bei­tung von Tex­ten in Songs, Schau­spiel­sze­nen und Poe­try Slams för­dert die Sprach­fä­hig­keit, das Niveau kann an die Fähig­kei­ten der Teil­neh­men­den ange­passt wer­den“, erklärt Cha­hi­ne das Pro­jekt, das in der zwei­ten Herbst­fe­ri­en­wo­che läuft.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner