Am 25.09.2019 wur­de die Feu­er­wehr August­dorf gegen 10:06 Uhr durch die Feu­er­schutz– und Ret­tungs­leit­stel­le des Krei­ses Lip­pe unter dem Stich­wort “Erkun­dung Ölspur” in die Trif­ten­stra­ße alarmiert.

Bereits vor dem Aus­rü­cken des ers­ten Fahr­zeu­ges konn­te durch Mit­ar­bei­ter des Bau­hofs der Gemein­de eine grö­ße­re Ver­un­rei­ni­gung in der Trif­ten­stra­ße und der Haus­ten­be­cker Stra­ße bestä­tigt wer­den. Auf ins­ge­samt ca. 2 km war auf der Haus­ten­be­cker Stra­ße, ab der Trif­ten­stra­ße dorf­ein­wärts bis auf Höhe Kie­fern­bruch, eine ca. 20 cm brei­te Ölspur vorzufinden.

Mit Unter­stüt­zung durch Mit­ar­bei­ter des Bau­hofs wur­de auf die Ver­un­rei­ni­gung ein Öl- und Che­mi­ka­li­en­bin­de­mit­tel auf­ge­bracht und ein­ge­fegt. Vom Bau­hof wur­de zusätz­lich ein Trak­tor mit Spe­zi­al­bürs­te nach­ge­for­dert. Hier­mit konn­te das Bin­de­mit­tel auf­ge­nom­men und die Fahr­bahn gerei­nigt werden.

Abschlie­ßend wur­de die Ein­satz­stel­le von der Poli­zei kon­trol­liert und wie­der freigegeben.

Ein­satz­en­de für die Feu­er­wehr August­dorf war gegen 11:47 Uhr.

Im Ein­satz waren von der Feu­er­wehr August­dorf drei Fahr­zeu­ge (ELW 1, HLF 20, MTF) mit 8 Ein­satz­kräf­ten, der Bau­hof der Gemein­de August­dorf mit meh­re­ren Mit­ar­bei­tern und einem Trak­tor, sowie die Polizei.

Wei­te­re Ein­satz­kräf­te ver­blie­ben zunächst als Reser­ve im Feuerwehrgerätehaus.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner