Der Kreis­tag des Krei­ses Lip­pe hat die gemein­sa­me Anre­gung der Kli­ma­schutz­be­we­gung Fri­days for Future in Lip­pe und des Jugend­kli­ma­par­la­ments Lip­pe auf­ge­grif­fen und den Kli­ma­not­stand für den Kreis Lip­pe erklärt.

Damit erkennt die Poli­tik die Dring­lich­keit zu han­deln, will die Kli­ma­kri­se ein­däm­men und sieht ihre schwer­wie­gen­den Fol­gen als Auf­ga­be von höchs­ter Prio­ri­tät an. Bei poli­ti­schen Beschlüs­sen sol­len künf­tig auch die Aus­wir­kun­gen auf das Kli­ma und die öko­lo­gi­sche Nach­hal­tig­keit als Ent­schei­dungs­grund­la­ge dienen.

Zudem soll wei­ter an den bereits lau­fen­den Akti­vi­tä­ten des Mas­ter­plans 100% Kli­ma­schutz gear­bei­tet wer­den. Dar­über hin­aus unter­stützt der Kreis­tag aus­drück­lich das Enga­ge­ment all der­je­ni­gen, die sich für mehr Kli­ma­schutz einsetzen.

„Die ‚Fri­days for Future‘-Bewegung wird im Kreis Lip­pe ernst genom­men. Wir tun seit Jah­ren viel für den Kli­ma­schutz in Lip­pe. Ich wer­de mich dafür ein­set­zen, eine poli­ti­sche Mehr­heit zu gewin­nen, um die Akti­vi­tä­ten aus dem ‚Mas­ter­plan 100 Pro­zent Kli­ma­schutz‘ auch nach Ende der Lan­des­för­de­rung fort­zu­set­zen“, erklärt Land­rat Dr. Axel Lehmann.

„Heu­te haben wir den Kli­ma­not­stand für den Kreis Lip­pe aus­ge­ru­fen. Nun müs­sen wir mit durch­führ­ba­ren Maß­nah­men nach­le­gen. Ich freue mich dar­auf, das The­ma Kli­ma­schutz in den kom­men­den Mona­ten zusam­men mit den Antrags­stel­lern und wei­te­ren inter­es­sier­ten Lip­pern zu dis­ku­tie­ren und kon­kret zu gestalten.“

In den vor­be­ra­ten­den Aus­schuss­sit­zun­gen vor der Kreis­tags­sit­zung for­mu­lier­ten die Par­tei­en ver­schie­de­ne Pro­jekt­ideen und stell­ten sinn­vol­le Ver­schnei­dun­gen mit Zie­len und Maß­nah­men des Zukunfts­kon­zepts Lip­pe 2025 dar.

Dies gel­te es nun, in kon­kre­te Maß­nah­men zu überführen.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner