Die Roh­bau­ar­bei­ten des Ersatz­neu­baus der Real­schu­le sind sei­tens des Bau­un­ter­neh­mens abge­schlos­sen. Die Dach­däm­mung und Bitu­men­bahn auf­ge­bracht und mit einer Atti­ka ver­se­hen. Mit Ein­bau der Fens­ter und der Türen bis Ende Okto­ber beginnt dann der Innen­aus­bau des Ersatz­neu­baus. Auch ist die Ver­ga­be der Maler­ar­bei­ten und Boden­be­lags­ar­bei­ten abge­schlos­sen. Die Kos­ten bewe­gen sich im vor­ge­ge­be­nen Rahmen.

In dem neu­en Ver­wal­tungs­trakt wird die Bar­rie­re­frei­heit der Schu­le sicher­ge­stellt. Außer­dem sol­len moder­ne ener­ge­ti­sche Stan­dards rea­li­siert wer­den. Dadurch wer­den Ein­spa­run­gen bei den Ener­gie­kos­ten erhofft. Die Real­schu­le hat neue Auf­ga­ben wie Inklu­si­on, Inte­gra­ti­on, Über­mit­tags­be­treu­ung, Schul­so­zi­al­ar­beit und Digi­ta­li­sie­rung dazu bekom­men. Das bringt mehr Per­so­nal und einen deut­lich gestie­ge­nen Raum­be­darf mit sich, des­we­gen wur­de der Umbau und Anbau not­wen­dig. Zudem ist die Zahl der Schü­ler wie­der gewach­sen und wird wei­ter ansteigen.

Der Bau des Ver­wal­tungs­trakts ist Teil einer umfas­sen­den Sanie­rung und Erwei­te­rung der Real­schu­le. Ein offe­ner über­dach­ter Ver­bin­dungs­gang wird die ehe­ma­li­ge Haupt­schu­le und die Real­schu­le bar­rie­re­frei ver­bin­den. In dem öst­li­chen Gebäu­de wer­den u.a. Klas­sen­räu­me gestri­chen, Fuß­bö­den aus­ge­tauscht, Akus­tik­de­cken erstellt und WC-Anla­gen erneuert.

Die Räu­me der ehe­ma­li­gen EKS wer­den saniert. Zudem gibt es eine neue Hei­zungs­an­la­ge für den gesam­ten Schul­kom­plex. Der öst­li­che Teil der ehe­ma­li­gen Haupt­schu­le wird in ein Medi­en- und Bil­dungs­zen­trum mit einer Men­sa umgebaut.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner