Unter­stüt­zung für Allein­er­zie­hen­de: Das Team Fami­li­en­freund­li­cher Kreis des Krei­ses Lip­pe hat gemein­sam mit der Lip­pi­schen Lan­des­kir­che eine beglei­te­te Semi­nar­wo­che für Allein­er­zie­hen­de in Cux­ha­ven orga­ni­siert. Ziel des Ange­bots war es, durch gemein­sa­me Erleb­nis­se die Mut­ter-Kind-Bezie­hung zu stär­ken. Mit dabei waren zehn lip­pi­sche Familien.

Wäh­rend der Semi­nar­zeit erar­bei­te­ten die Müt­ter gemein­sam mit Julia Pro­ko­fi­e­va und Moni­ka Hahn, Mit­ar­bei­te­rin­nen des Teams Fami­li­en­freund­li­cher Kreis, Stra­te­gien zur All­tags­be­wäl­ti­gung und Erzie­hungs­kom­pe­tenz. „Ob allein­er­zie­hend oder nicht, eine lie­be­vol­le Erzie­hung und eine gute Vor­bild­funk­ti­on sind ele­men­tar für die Zukunft der Kin­der“, erklärt Pro­ko­fi­e­va. Par­al­lel dazu wur­den die Kin­der durch das Betreu­er­team unter der päd­ago­gi­schen Lei­tung von Miri­am Schä­fer, Mit­ar­bei­te­rin im Regio­nal­bü­ro des Krei­ses Lip­pe, durch gemein­sa­me Grup­pen­er­leb­nis­se gezielt gefördert.

Jedes Jahr gibt es im Rah­men der Semi­nar­wo­che ein beson­de­res High­light für die Fami­li­en – in die­sem Jahr war das eine gemein­sa­me Schiff­fahrt und eine Wat­ter­kun­dung. Denn das bewuss­te gemein­sa­me Erle­ben, die Refle­xi­on der eige­nen Rol­le und ein ande­rer Blick auf die eige­ne Fami­lie sind wich­ti­ge Bau­stei­ne der Rei­se. „Vie­le Teil­neh­me­rin­nen genie­ßen die neu­en Erkennt­nis­se aus der Grup­pen­ar­beit, und wir hof­fen, dass es sich posi­tiv auf das wei­te­re Fami­li­en­le­ben aus­wirkt“, resü­miert Hahn.

Die Semi­nar­wo­chen wer­den regel­mä­ßig vom Team Fami­li­en­freund­li­cher Kreis und der Lip­pi­schen Lan­des­kir­che orga­ni­siert und durch­ge­führt. Für Fra­gen und wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Semi­nar­wo­chen steht Julia Pro­ko­fi­e­va unter J.Prokofieva@kreis-lippe.de oder unter 05231/62–4270 zur Verfügung.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner