Der Kreis Lip­pe trägt auch in den nächs­ten zwei Jah­ren den Titel „Fairtra­de-Kreis“ und erfüllt damit wei­ter­hin alle fünf Kri­te­ri­en der „Fairtra­de-Towns“ Kam­pa­gne. Die Initia­ti­ve Trans­Fair e.V. zeich­ne­te den Kreis erst­ma­lig im April 2017 aus. Er war somit der 473. Teil­neh­mer die­ser deutsch­land­wei­ten Kam­pa­gne und der vier­te zer­ti­fi­zier­te Land­kreis in Nordrhein-Westfalen.

Land­rat Dr. Axel Leh­mann freut sich über die erneu­te Aus­zeich­nung und ist sich gleich­zei­tig den damit ein­ge­gan­ge­nen Ver­pflich­tun­gen bewusst: „Die Zer­ti­fi­zie­rung zeigt das Enga­ge­ment in der Kom­mu­ne und lebt davon, dass wir unse­ren Sta­tus nicht hal­ten, son­dern aus­bau­en. Durch die ste­tig wach­sen­de Ange­bots­pa­let­te erwei­tern sich auch die Mög­lich­kei­ten, auf fair gehan­del­te Pro­duk­te umzu­stei­gen.“ So schenkt die Kan­ti­ne des Kreis­hau­ses seit 2015 nur noch Fairtra­de-Kaf­fee aus. Vor zwei Jah­ren kam zusätz­lich fai­rer Oran­gen­saft aus regio­na­lem Han­del dazu.

Wei­te­re Kri­te­ri­en müs­sen noch für eine Zer­ti­fi­zie­rung erfüllt wer­den: So plant und koor­di­niert eine Steue­rungs­grup­pe alle Akti­vi­tä­ten und leis­tet Bil­dungs­ar­beit. „Loka­le Akteu­re aus Poli­tik, Zivil­ge­sell­schaft und Wirt­schaft arbei­ten hier eng für das gemein­sa­me Ziel zusam­men. Auch die schon im Kreis­ge­biet zer­ti­fi­zier­ten Fairtra­de-Towns brin­gen ihr enor­mes Enga­ge­ment in die­se Steue­rungs­grup­pe mit ein“, erläu­tert Dr. Ute Röder, Fach­be­reichs­lei­te­rin Umwelt und Ener­gie die Auf­ga­ben. „Durch die­se Ver­net­zung wer­den auch grö­ße­re Pro­jek­te gemein­sam umge­setzt, weil Auf­ga­ben auf vie­le Schul­tern ver­teilt wer­den können.“

Ein Bei­spiel hier­für ist die Kam­pa­gne „Fai­re Schul­tü­te“: Gemein­sam mit der Lip­pi­schen Lan­des­kir­che und dem Eine-Welt-Laden „Ala­van­yo“ hat der Kreis Lip­pe die­se Akti­on ins Leben geru­fen. Die Ziel­rich­tung der drei Akteu­re ist hier­bei eine Sen­si­bi­li­sie­rung der Eltern für das The­ma der aus­beu­te­ri­schen Kin­der­ar­beit, die beson­ders im Bereich der Kakao­ern­te ein Pro­blem dar­stellt. Unter­stüt­zend zu Pla­ka­ten und Fly­er infor­mie­ren auch die Pro­jekt­be­tei­lig­ten in Ver­an­stal­tun­gen über die­se Miss­stän­de und zei­gen Alter­na­ti­ven für die süße Fül­lung der Schultüten.

Die Fairtra­de-Grup­pen der Städ­te und Gemein­den sowie des Krei­ses enga­gie­ren sich regel­mä­ßig auf diver­sen Ver­an­stal­tun­gen. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es unter www.kreis-lippe.de oder unter www.fairtrade-towns.de

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner