Die Poli­zei hat nach dem gewalt­sa­men Tod eines Drei­jäh­ri­gen in Det­mold die tat­ver­däch­ti­ge Halb­schwes­ter des Jun­gen gefasst. Die Jugend­li­che sei nach Zeu­gen­hin­wei­sen in Lem­go von Poli­zis­ten gefasst wor­den, sag­te ein Spre­cher der Bie­le­fel­der Polizei.

Die 15-Jäh­ri­ge steht im Ver­dacht, in der hei­mi­schen Woh­nung ihren Halb­bru­der mit meh­ren Mes­ser­sti­che getö­tet zu haben. Staats­an­walt­schaft und Kri­mi­nal­po­li­zei hat­ten nach der Tat am Mitt­woch­abend mit Strei­fen­be­am­ten, Dienst­hun­den und einem Hub­schrau­ber nach dem flüch­ti­gen Mädchen.

Den Kör­per des getö­te­ten Jun­gen hat­te ein Ange­hö­ri­ger gefun­den, wie eine Poli­zei­spre­che­rin sag­te. Sie mach­te kei­ne Anga­ben dazu, ob zu dem Tat­zeit­punkt noch wei­te­re Per­so­nen in der Woh­nung waren. Genaue­re Hin­ter­grün­de zu der Tat und einem mög­li­chen Motiv sind bis­lang nicht bekannt

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner