„Wir sind heiß und bis in die Haar­spit­zen moti­viert“, freut sich Mat­thi­as Struck auf das Spiel gegen die Wöl­fe. Nur eine Woche nach dem Abschluss der Hin­run­de star­tet mit dem zwei­ten Heim­spiel in Fol­ge schon die Rück­run­de der Sai­son 2019/2020. Nach den Dra­chen begrü­ßen wir die Wöl­fe in unse­rer Are­na. Anwurf ist wie gewohnt am Sams­tag um 18 Uhr. „Wir wer­den uns sehr gut vor­be­rei­ten und kon­zen­triert in die Par­tie gehen“, blickt THL-Trai­ner Struck auf die Par­tie vor­aus, mit dem Ver­weis, dass das Spiel gegen Men­den kein Selbst­läu­fer wird.

„Anders als in den ver­gan­ge­nen Wochen gehen wir viel­leicht etwas favo­ri­siert ins Spiel“, so Mat­thi­as Struck. „Uns hat die Außen­sei­ter-Rol­le bis­lang gut gestan­den. Wir haben durch gute Leis­tun­gen über­zeugt. Nun ist es anders­her­um und es liegt es an der Trup­pe, die­se Rol­le anzu­neh­men und die­ser auch gerecht zu werden.“

Das Hin­spiel im August fand bei brü­ten­der Hit­ze statt, die Lip­per behiel­ten aber nach den zwei­ma­li­gen Aus­glei­chen der Wöl­fe in der zwei­ten Halb­zeit einen küh­len Kopf und konn­ten am Ende beim 31:26-Sieg bei­de Punk­te aus dem Sauer­land mit auf die Heim­rei­se neh­men. Nun möch­te das Team Hand­bALL den Erfolg aus dem Hin­spiel in hei­mi­scher Hal­le wiederholen.

Das zwei­te Duell zwi­schen bei­den Teams fin­det zwar nun bei eher fros­ti­gen Außen­tem­pe­ra­tu­ren statt, doch könn­te der Ver­gleich zwi­schen den Mann­schaf­ten von Mat­thi­as Struck und dem ehe­ma­li­gen August­dor­fer Trai­ner Micky Rei­ners erneut ein hei­ßer Tanz wer­den. „Wir wer­den sie auf kei­nen Fall unter­schät­zen“, warnt der THL-Coach. „Sie haben eine gute 6:0‑Abwehr mit kräf­ti­gen Per­so­nen hin­ten drin, sie haben also kör­per­lich eini­ges dagegenzuhalten.“

„Für uns gilt es, uns gut auf das Spiel vor­zu­be­rei­ten. Wir müs­sen sehr kon­zen­triert ins Spiel gehen und uns voll auf unser eige­nes Sys­tem fokus­sie­ren. Wir müs­sen das Spie­len, was wir wol­len“, so Mat­thi­as Struck. „Wir wol­len in unse­rer 6:0‑Deckung sta­bil ste­hen und zu ein­fa­chen Toren über Tem­po kom­men“, möch­te das Team Hand­bALL an die guten Leis­tun­gen aus den letz­ten Spie­len anknüpfen.

„Wenn wir das alles beher­zi­gen, dann haben wir gute Chan­cen, zu Hau­se zwei Punk­te zu holen. Wir wol­len alles inves­tie­ren, was in unse­rer Macht steht. Wir gehen mit der nöti­gen Ent­schlos­sen­heit und dem Wil­len, bei­de Punk­te in der hei­mi­sche Hal­le behal­ten zu wol­len, in die Par­tie. Und natür­lich freu­en wir uns auch wie­der über die gewohnt star­ke Unter­stüt­zung von der Tri­bü­ne“, so Mat­thi­as Struck abschließend.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner