Die Mit­glie­der des Rates haben in ihrer letz­ten Sit­zung beschlos­sen, einen Mit­be­nut­zungs­ver­trag zwi­schen der Gemein­de August­dorf und der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land zu Guns­ten der Deut­schen Lebens-Ret­tungs-Gesell­schaft (DLRG) abzuschließen.

Dar­über hin­aus soll ein Nut­zungs­ver­trag zwi­schen der Gemein­de August­dorf und der DLRG abge­schloss­nen wer­den, in dem die Pflich­ten und Rech­te der Gemein­de August­dorf auf die DLRG als Begüns­tig­te über­tra­gen werden.

Die DLRG möch­te das Hal­len­bad in der GFM-Rom­mel-Kaser­ne nut­zen. Wür­de die DLRG direkt mit der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land einen Nut­zungs­ver­trag abschlie­ßen, belie­fe sich der Betrag pro Stun­de auf knapp 100 Euro. Wenn die Gemein­de August­dorf den Ver­trag zu Guns­ten der DLRG mit der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land abschließt, beträgt der Stun­den­satz 35 Euro.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner