Auf Antrag der FDP haben die Rats­mit­glie­der in ihrer letz­ten Sit­zung ein­stim­mig die August­dor­fer Ver­wal­tung damit beauf­tragt, mit der Kom­mu­na­len Ver­kehrs­ge­sell­schaft Lip­pe (KVG) die Rah­men­be­din­gun­gen für eine Bus­ver­bin­dung zwi­schen August­dorf über Stu­ken­b­rock nach Oer­ling­hau­sen zu prüfen.

„Die Ver­bes­se­rung des Öffent­li­chen Nah­ver­kehrs ist ein zen­tra­les Anlie­gen der FDP“, so Rit­ter. Es sei schwie­rig, von August­dorf nach Oer­ling­hau­sen zu kom­men, erklärt der FDP-Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de weiter.
Mit einer opti­mier­ten Ver­bin­dung wür­de sich auch die Schul­bus­ver­bin­dung nach Stu­ken­b­rock ver­bes­sern. Wei­ter­hin bestehe über Oer­ling­hau­sen eine gute Ver­bin­dung nach Bie­le­feld. Das wür­de einen soge­nann­te Lücken­schluss im lip­pi­schen Wes­ten bedeuten.
Rit­ter hat nach eige­nen Anga­ben bereits mit dem Geschäfts­füh­rer der KVG, Achim Ober­wöhr­mei­er gespro­chen. „Herr Wöhr­mei­er will den Vor­schlag im Haus prü­fen“, so Ritter.

Wäh­rend Städ­te wie Horn-Bad Mein­berg, Lüg­de und Schie­der auch gut mit Bad Pyr­mont ver­bun­den sind, sieht August­dorf auf der Lini­en­über­sicht der KVG eher wie eine Sack­gas­se aus.

Wäh­rend in August­dorf immer wie­der Rufe nach einem bes­se­ren Öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr laut wer­den, besteht im rest­li­chen Lip­pe eine gute Basis von Lini­en­net­zen, ver­tak­te­ten Fahr­plä­nen und Ver­knüp­fungs­punk­ten. So konn­te auch auf eini­gen Haupt­ach­sen der Fahr­plan­takt bereits ver­dich­tet wer­den, was dort zu einem deut­li­chen Nach­fra­ge­schub geführt hat.

Das trifft auf die Lini­en zwi­schen Det­mold und Lem­go, Lem­go und Bad Sal­zu­flen und die Stre­cken zwi­schen Bad Sal­zu­flen-Leo­polds­hö­he und Bie­le­feld zu.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner