Schon län­ger ist es bekannt, dass in August­dorf in abseh­ba­rer Zeit ein Haus­ärz­te­man­gel herr­schen könn­te. Das wur­de auch beim Arbeits­kreis „Haus­arzt­ver­sor­gung in August­dorf“ deut­lich, der sich das ers­te Mal im Juli getrof­fen hatte.

Dort wur­de unter ande­rem ver­ein­bart, dass inter­es­sier­ten Ärz­ten umfas­sen­de Infor­ma­tio­nen über August­dorf als Stand­ort für Ärz­te ange­bo­ten wer­den sol­len. Auch sol­le auf die bestehen­den För­der­mög­lich­kei­ten bei der Über­nah­me und Neu­grün­dung von Pra­xen hin­ge­wie­sen wer­den. Außer­dem soll neu­en Ärz­ten Hil­fe bei der Woh­nungs­su­che, bei Betreu­ungs­plät­zen für Kin­der und ande­ren Her­aus­for­de­run­gen am neu­en Stand­ort ange­bo­ten werden.

Des Wei­te­ren wur­de ver­ein­bart, dass die Ver­wal­tung eine Inter­net­sei­te erstellt und nach einer spe­zia­li­sier­ten Wer­be­agen­tur zur Gewin­nung von Ärz­ten sucht.

Bür­ger­meis­ter Dr. Andre­as Wulf hat­te sich vor­ge­nom­men, Kon­takt zum Sani­täts­un­ter­stüt­zungs­zen­trum auf­zu­neh­men, mit dem Ziel, aus der Bun­des­wehr aus­schei­den­de Ärz­te für die Gemein­de zu gewinnen.

Wei­ter­hin wur­de ver­ein­bart, ein Gespräch mit dem Ärz­te­netz Lip­pe zu füh­ren, um kon­kre­te Unter­stüt­zungs­mög­lich­kei­ten für August­dorf zu identifizieren.

Auf ihrer Inter­net­sei­te hat die Gemein­de nun einen Auf­ruf gestartet.

Haus­ärz­te für August­dorf gesucht

In der Gemein­de August­dorf prak­ti­zie­ren der­zeit fünf Haus­ärz­te in drei Pra­xen. Zwei der drei Pra­xen suchen aktu­ell Nachfolger.

Die Gemein­de August­dorf sei eine wach­sen­de Kom­mu­ne. Seit 2013 habe die Ein­woh­ner­zahl um 5 Pro­zent zuge­nom­men. Der Gemein­de sei auch für die Zukunft ein kräf­ti­ges Wachs­tum vor­her­ge­sagt wor­den. „Vie­le Men­schen sehen hier ihre Zukunft. Das spie­gelt sich ins­be­son­de­re in einer gro­ßen Nach­fra­ge nach Bau­land, in der Grün­dung neu­er Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen, in der Zunah­me der Schü­ler­zah­len und im Bau alten­ge­rech­ter Woh­nun­gen wider”, so die Beschreibung

Auch erklärt sich Bür­ger­meis­ter Dr. Andre­as Wulf bereit, als per­sön­lich als Ansprech­part­ner zur Ver­fü­gung zu ste­hen, „wenn Sie sich für die Über­nah­me einer oder die Mit­ar­beit in einer der Haus­arzt­pra­xen inter­es­sie­ren.” Sowohl er als auch der Arbeits­kreis leis­te­ten ger­ne Hil­fe bei der Suche nach Woh­nun­gen, Häu­sern oder Bau­grund­stü­cken sowie nach Arbeits­plät­zen für Fami­li­en­an­ge­hö­ri­ge, bei der Kin­der­be­treu­ung und der schu­li­schen Bil­dung sowie bei ande­ren Her­aus­for­de­run­gen, die mit einer beruf­li­chen Ver­än­de­rung und einem Umzug ver­bun­den seien. 

Auch auf die finan­zi­el­le Unter­stüt­zung wird in dem Auf­ruf hin­ge­wie­sen. „Nach den Kri­te­ri­en des Lan­des NRW, droht in August­dorf eine Gefähr­dung der haus­ärzt­li­chen Ver­sor­gung. Das Land för­dert daher in August­dorf neue Ärz­te mit einem nicht zurück­zahl­ba­rem Zuschuss von bis zu 60.000 €.”

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner