In die­sem Jahr ist es wie­der soweit. Knapp einen Monat nach dem Dorf­fest fin­det am 11.7. das Sand­pit Fes­ti­val statt.
Die Orga­ni­sa­to­ren Micha­el Casel und Wolf­gang Wen­zel sind sich auch in die­sem Jahr einig: „Die Kulis­se ist ein­fach klas­se!“ Denn das Kon­zert fin­det wie­der auf dem Gelän­de der Sand­gru­ben- und Depo­nie GmbH statt. Genau dort, wo sich gro­ße Sand­ber­ge auf­tür­men, wird dann wie­der etwas statt­fin­den, was im letz­ten Jahr für zahl­rei­che Zuschau­er gesorgt hat­te: Ein Open Air-Kon­zert bis tief in die Nacht hinein.

Die Idee, das Gelän­de zu nut­zen, kam dem Gast­wirt Wen­zel nach eige­nen Anga­ben, „da ich schon in der Ver­gan­gen­heit mit dem ADAC Motor­cross­ren­nen dort ver­an­stal­tet hat­te.“ Und auch Micha­el Casel hat­te eine ähn­li­che Idee. „Zwei Ver­rück­te ein Gedan­ke“, erklär­te er schon im ver­gan­ge­nen Jahr schmunzelnd.

Und auch in die­sem Jahr sol­len gleich meh­re­re Bands wie­der für Stim­mung sor­gen. So wird die Grup­pe „Ger­man Scotch“ auf­tre­ten — eine Rock- und Soul-Cover­band aus Pader­born. Sän­ger Paul Gough und Key­boar­der Wolf­gang Schnü­ckel sind die Grün­dungs­mit­glie­der der Band. Sie haben sich in einer Knei­pe ken­nen­ge­lernt. Da Wolf­gang Schnü­ckel Deut­scher und Paul Gough Schot­te ist, kam ihnen die Idee für den Band­na­men. Ihre skur­rils­ten Auf­trit­te hat­ten die bei­den nach eige­nen Anga­ben als Kon­zer­te in einem Bor­dell und in einem Gefäng­nis. Da wird das Sand­pit für die Grup­pe sicher­lich ein Kindergeburtstag.

Als Höhe­punkt tritt die Grup­pe Kixx auf. Die­se soll die 80er zurück­brin­gen. Legen­dä­re Riffs, inspi­rie­ren­de Melo­dien und mit­rei­ßen­de Hook­li­nes einer glor­rei­chen Ära sol­len für Begeis­te­rung sorgen.

Kuli­na­risch wird es in die­sem Jahr ein noch brei­te­res Ange­bot geben, ver­spricht Casel.
Der Vor­ver­kauf star­tet ab dem 1.2. Kar­ten kos­ten 16,- Euro und an der Abend­kas­se 21,- Euro. Tickets kön­nen über einen Link auf der Face­book­sei­te, bei Wen­zels Rats­stu­ben oder Micha­el Casel bestellt wer­den. „Das wird ein Fest“, weiß Casel.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner