Das Lan­des­för­der­pro­gramm „Hei­mat. Zukunft. Nord­rhein-West­fa­len. – Wir för­dern, was Men­schen ver­bin­det“ bie­tet Kom­mu­nen die Mög­lich­keit, sich für den Hei­mat-Preis zu bewer­ben. Im ver­gan­ge­nen Jahr hat der Kreis Lip­pe erst­mals den Zuschlag zur Ver­ga­be des Hei­mat-Prei­ses erhal­ten und drei Pro­jek­te aus­ge­zeich­net. 2020 wird der Kreis erneut beson­de­re Pro­jek­te mit 10.000 Euro unter­stüt­zen und wür­di­gen. „Auch in die­sem Jahr dür­fen wir als aus­ge­ben­de Stel­le wie­der einen Pro­jekt­schwer­punkt fest­le­gen. Wir haben uns für die Ver­ga­be des Hei­mat-Prei­ses Lip­pe zum The­ma ‚Genera­tio­nen-Pro­jekt „Dorf“ – Hei­mat für Jung und Alt‘ ent­schie­den“, erklärt Land­rat Dr. Axel Leh­mann. „Wir möch­ten Pro­jek­te för­dern, die die Genera­tio­nen im Dorf ver­bin­den und die Dör­fer dadurch lebens­wert und attrak­tiv hal­ten“, so Leh­mann weiter.

Die Jury des Krei­ses Lip­pe besteht aus dem Land­rat, dem Ehren­amts­bü­ro mit Katha­ri­na Schrö­der sowie dem Dorf­coach Tho­mas Cle­ve. Die Vor­schlä­ge der Jury wer­den dann abschlie­ßend im Kreis­aus­schuss diskutiert.

„Wir freu­en uns sehr, dass wir erneut die Mög­lich­keit bekom­men, mit dem Hei­mat-Preis Pro­jek­te auch finan­zi­ell zu unter­stüt­zen. Das Mit­ein­an­der vie­ler Genera­tio­nen ist ein enor­mer Gewinn an Erfah­rung, Fähig­kei­ten, Kennt­nis­sen und Kul­tur für die wei­te­re Ent­wick­lung der Gesell­schaft – gera­de im Quar­tier Dorf“, sind sich Katha­ri­na Schrö­der und Tho­mas Cle­ve einig.

Mit dem „Hei­mat-Preis“ möch­te die Lan­des­re­gie­rung Initia­ti­ven und Pro­jek­te för­dern, die regio­na­le und loka­le Iden­ti­tät und Gemein­schaft stär­ken. Hier­zu wer­den Städ­ten und Gemein­den 5.000 Euro, Krei­sen 10.000 Euro und kreis­frei­en Städ­ten 15.000 Euro zur Ver­fü­gung stellt. Der Kreis Lip­pe wird den Preis in drei Abstu­fun­gen ver­lei­hen. Der ers­te Platz erhält dann 5.000 Euro, der zwei­te Platz 3.000 Euro und der drit­te 2.000 Euro. Die Sie­ger auf Kreis­ebe­ne stel­len sich in einer zen­tra­len Ver­an­stal­tung auf Lan­des­ebe­ne einer zwei­ten Jury. Dort wer­den noch ein­mal eini­ge Pro­jek­te beson­ders ausgezeichnet.

Ver­ei­ne, Orga­ni­sa­tio­nen oder Pro­jekt­in­itia­to­ren kön­nen sich bis zum 15. Mai bewer­ben. Das Antrags­for­mu­lar sowie wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es im Inter­net unter www.kreis-lippe.de/Dienstleistungen/Ehrenamt. Für Rück­fra­gen steht Katha­ri­na Schrö­der unter ehrenamt@kreis-lippe.de oder 05231 62–5001 zur Verfügung. 

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner