CDU-Vorsitzender Andreas Schulz tritt zurück

Nach nur wenigen Wochen im Amt, ist der frisch gewählte CDU-Vorsitzende aus gesundheitlichen und persönlichen Gründen zurückgetreten.

Die August­dor­fer CDU kommt nicht zur Ruhe. Knapp vier Wochen, nach­dem Andre­as Schulz als Vor­sit­zen­der der CDU gewählt wur­de, ist er in den letz­ten Tagen aus gesund­heit­li­chen und per­sön­li­chen Grün­den zurück­ge­tre­ten. Das erklär­te Pres­se­spre­cher Mat­thi­as Fal­ken­stein gegen­über den August­dor­fer Nach­rich­ten.

Nach­dem die Senio­ren-CDU am Mitt­woch­nach­mit­tag über den neu­er­li­chen Umbruch infor­miert wur­de, erfuh­ren es die ande­ren CDU-Mit­glie­der im wei­te­ren Ver­lauf des Nach­mit­ta­ges.

In den nächs­ten Wochen soll nun eine Mit­glie­der­ver­samm­lung ein­be­ru­fen wer­den, in der ein neu­er Vor­sit­zen­der, ein zusätz­li­cher Stell­ver­tre­ter und wei­te­re Bei­sit­zer gewählt wer­den. Der jet­zi­ge zwei­te Vor­sit­zen­de, Patrick Balt­ru­schat, weiß nach eige­nen Anga­ben noch nicht, ob er für den ers­ten Vor­sitz kan­di­die­ren wird. „Dar­über habe ich mir noch kei­ne Gedan­ken gemacht”, stell­te er klar.

Fal­ken­stein sieht die CDU, trotz der erneu­ten Vakanz, gut auf­ge­stellt. „Mit der Neu­wahl im Janu­ar haben wir eine gute Grund­la­ge und eine her­vor­ra­gen­de Mischung aus Neu­an­fang und Erfah­rung gewählt”, so sein Emp­fin­den.

„Wir wol­len uns in der nächs­ten Mit­glie­der­ver­samm­lung erst auf den Gemein­de­ver­band kon­zen­trie­ren und dann erst auf die Wahl eines Bür­ger­meis­ter­kan­di­da­ten”, gibt der Pres­se­spre­cher die Marsch­rich­tung vor.

Eine Aus­wir­kung auf die Fra­ge, ob der jet­zi­ge Bür­ger­meis­ter Dr. Andre­as Wulf als Kan­di­dat auf­ge­stellt wird, habe die erneu­te Per­so­nal­si­tua­ti­on nicht, ist sich Fal­ken­stein sicher.

 

© 2020, AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Inhal­te sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit schrift­li­cher Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.

Die Augustdorfer CDU kommt nicht zur Ruhe. Knapp vier Wochen, nachdem Andreas Schulz als Vorsitzender der CDU gewählt wurde, ist er in den letzten Tagen aus gesundheitlichen und persönlichen Gründen zurückgetreten. Das erklärte Pressesprecher Matthias Falkenstein gegenüber den Augustdorfer Nachrichten. Nachdem die Senioren-CDU am Mittwochnachmittag über den neuerlichen Umbruch informiert wurde, erfuhren es die anderen CDU-Mitglieder im weiteren Verlauf des Nachmittages. In den nächsten Wochen soll nun eine Mitgliederversammlung einberufen werden, in der ein neuer Vorsitzender, ein zusätzlicher Stellvertreter und weitere Beisitzer gewählt werden. Der jetzige zweite Vorsitzende, Patrick Baltruschat, weiß nach eigenen Angaben noch nicht, ob er für den ersten Vorsitz kandidieren wird. "Darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht", stellte er klar. Falkenstein sieht die CDU, trotz der erneuten Vakanz, gut aufgestellt. "Mit der Neuwahl im Januar haben wir eine gute Grundlage und eine hervorragende Mischung aus Neuanfang und Erfahrung gewählt", so sein Empfinden. "Wir wollen uns in der nächsten Mitgliederversammlung erst auf den Gemeindeverband konzentrieren und dann erst auf die Wahl eines Bürgermeisterkandidaten", gibt der Pressesprecher die Marschrichtung vor. Eine Auswirkung auf die Frage, ob der jetzige Bürgermeister Dr. Andreas Wulf als Kandidat aufgestellt wird, habe die erneute Personalsituation nicht, ist sich Falkenstein sicher.  

Schreiben Sie einen Leserbrief.

error: Der Inhalt ist geschützt!