„Die Her­aus­for­de­run­gen, die die aktu­el­len Ent­wick­lun­gen rund um das Coro­na-Virus mit sich brin­gen, betref­fen alle Berei­che des gesell­schaft­li­chen Lebens und somit auch das Deut­sche Heer und die in August­dorf  sta­tio­nier­te Pan­zer­bri­ga­de 21 „LIPPERLAND””, erklärt Haupt­mann Mar­tin Wal­te­ma­the, Press­of­fi­zier der Panzerbrigade.

Dabei hät­ten der Schutz der Gesund­heit der Sol­da­tin­nen und Sol­da­ten sowie der zivi­len Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter  der Bri­ga­de sowie die best­mög­li­che Ein­däm­mung der Ver­brei­tung des Virus höchs­te Priorität.

In die­sem Zusam­men­hang sei ent­schie­den wor­den, dass im Fal­le einer Posi­tiv­tes­tung eines Ange­hö­ri­gen der Bri­ga­de  auf COVID-19, sich alle Per­so­nen, die mit dem Coro­na-Infi­zier­ten Kon­takt hat­ten, ab sofort in häus­li­che Iso­la­ti­on begäben.

„Die Füh­rungs­fä­hig­keit der Bri­ga­de bleibt voll­um­fäng­lich erhal­ten, der Kon­takt zu allen Dienst­stel­len besteht unver­än­dert”, so Wal­te­ma­the. Zudem habe die Füh­rung der Bri­ga­de ent­schie­den, dass vor­beu­gend nicht zwin­gend benö­tig­tes Per­so­nal bis auf Wei­te­res sei­nen Dienst von Zuhau­se aus ver­sieht. Dies wird über Tele­ar­beits­plät­ze und mobi­le Com­pu­ter­sys­te­me sicher­ge­stellt und dient lang­fris­tig der Auf­recht­erhal­tung der Füh­rungs­fä­hig­keit des Großverbandes.

„Der Dienst­be­trieb der Bri­ga­de wird mit Kern­mann­schaf­ten fort­ge­führt, die die Zusam­men­ar­beit mit allen Dienst­stel­len auf­recht­erhal­ten.  Infor­ma­tio­nen aus den unter­stell­ten Bereich wer­den in ein aktu­el­les Lage­bild zusam­men­ge­fasst und gemel­det”, stellt der Press­of­fi­zier klar.

So sei eine Even­tu­al­fall­pla­nung erar­bei­tet wor­den, „um die Füh­rungs­fä­hig­keit der Bri­ga­de lang­fris­tig zu erhal­ten und für even­tu­el­le Hil­fe­leis­tun­gen auf Antrag  der Behör­den schnell zur Ver­fü­gung zu ste­hen”, so Haupt­mann Mar­tin Waltemathe.

Bereits in den ver­gan­ge­nen Wochen wur­den umfang­rei­che Wei­sun­gen der Füh­rungs­kom­man­dos des Sani­täts­diens­tes sowie des Hee­res am Stand­ort August­dorf umge­setzt. So wur­den Qua­ran­tä­ne-Berei­che vor­be­rei­tet und ein­ge­rich­tet, um betrof­fe­nes Per­so­nal auf­zu­neh­men und fach­ge­recht zu betreuen.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner