Am 26.03. hat das August­dor­fer DRK den Blut­spen­de­ter­min in Pivits­hei­de betreut. „Auf­grund der aktu­el­len Coro­na Pan­de­mie waren unse­re Erwar­tun­gen äußerst gering, dass vie­le zur Blut­spen­de kom­men”, dach­ten sich die Ver­ant­wort­li­chen im Vorfeld.

Sie soll­ten aber eines Bes­se­ren belehrt wer­den. „Wir hat­ten unglaub­li­che 111 Spen­der davon sogar 23 Erst­spen­de”, freu­te sich das DRK Team, das voll aus­ge­las­tet und von dem Andrang über­wäl­tigt war. Die Spen­der war­te­ten teil­wei­se über eine Stun­de, um spen­den zu kön­nen! „Lei­der muss­ten wir auf­grund der Zeit und den Sicher­heits­maß­nah­men vier Per­so­nen wie­der weg­schi­cken”, so die Helfer.

Die Hel­fer des Deut­schen Roten Kreu­zes zeig­ten sich beein­druckt: „Es wur­de bewie­sen, dass die Mensch­lich­keit auch in sol­chen Lagen nicht abnimmt.”

 

Von Redaktion

Ein Gedanke zu „Zahlreiche Blutspender trotz Corona“
  1. Die­sen Frei­tag ist in August­dorf der nächs­te Ter­min. Bit­te kommt und lasst euch nicht von einer War­te­schlan­ge abschre­cken. Wir tun alles, um die­se mög­lichst schnell abzu­bau­en und allen die Spen­de zu ermöglichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner