An die­ser Stel­le wer­den wir in den kom­men­den Tagen Vide­os, Bil­der und Geschich­ten von August­dor­fern ver­öf­fent­li­chen, die jeweils „ihre Schütz­lin­ge” grü­ßen: Schul­lei­te­rin­nen und Leh­rer wen­den sich an die Kin­der ihrer Schu­le, Poli­ti­ker an ihre Wäh­ler, Laden­be­sit­zer an ihre Kun­den, Restau­rant­be­sit­zer an ihre Gäs­te und so weiter.

Am ers­ten Tag grüßt die Schul­lei­te­rin Ute Krau­se die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Grund­schu­le In der Sen­ne mit einem Brief. In die­sem ruft sie zu einer tol­len Mit­mach­ak­ti­on auf, die die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN ger­ne unter­stüt­zen. Denn jedes Kind soll, wenn es möch­te, etwas malen (was, erfahrt Ihr in dem Brief, der wei­ter unten zu lesen ist).

Und wer mit dem Bild fer­tig ist: Sen­det doch schon mal ein Foto an bild@augustdorfernachrichten.de 
In den kom­men­den Wochen wer­den wir dann Eure Bil­der hier veröffentlichen.

Als lie­be Eltern, bit­te teilt die­sen Arti­kel, so dass jedes Kind aus der Grund­schu­le die Grü­ße lesen kann.

Ken­nen Sie auch jeman­den, der grü­ßen könn­te, oder möch­ten Sie viel­leicht selbst einen Gruß ver­sen­den? Dann schi­cken Sie uns Ihr Video oder die schrift­li­chen Grü­ße per whats­app an die 0170/5092285 oder per Email an gruesse@augustdorfernachrichten.de

 

Lie­be Kinder,

jetzt haben wir uns schon fast 3 Wochen nicht mehr gese­hen… Es ist sicher nicht immer leicht für euch zu Hau­se zu blei­ben und auf den Kon­takt zu euren Freun­den und Ver­wand­ten zu ver­zich­ten. Das ver­ste­he ich sehr gut. Auch für uns Erwach­se­ne ist es nicht immer leicht.
Doch wenn wir zu Hau­se blei­ben und uns an die Regeln hal­ten, schaf­fen wir es das CORONA- Virus zu besie­gen und dann kön­nen wir uns bald alle wie­der­se­hen. Dar­auf freue ich mich schon sehr.
Ich habe in den letz­ten Tagen ganz vie­le Regen­bo­gen in den Fens­tern ande­rer Häu­ser gese­hen und wie ihr seht, auch selbst schon einen für unser Fens­ter gebas­telt. Der Regen­bo­gen ist ein Zei­chen der Hoffnung.
In vie­len Län­dern malen Kin­der Regen­bo­gen und hän­gen sie an ihre Fens­ter. Das soll hei­ßen: „Ich bin auch zu Hau­se! Alles wird gut, wenn wir zu Hau­se bleiben!“
Habt Ihr Lust mit­zu­ma­chen? Dann malt oder bas­telt einen Regen­bo­gen und hängt ihn als Zei­chen der Hoff­nung an eure Fens­ter! (In der Schu­le hän­gen auch schon eini­ge Regenbogen).

Viel Spaß dabei!

Ich freue mich schon auf unser Wiedersehen.
Ganz lie­be Grü­ße an euch und eure gan­ze Familie!

Ute Krau­se

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner