Ins­ge­samt 120 Viert­kläss­ler der bei­den August­dor­fer Grund­schu­len besu­chen zum Beginn des Schul­jah­res 2020/2021 neue Schu­len. 48 Kin­der geht im Som­mer zur Real­schu­le August­dorf. Die Real­schu­le nimmt 15 wei­te­re Kin­der aus Nach­bar­kom­mu­nen auf, so dass der neue Jahr­gang ins­ge­samt 73 Köp­fe zählt. Die Real­schu­le wird damit drei­zü­gig starten.

Wei­te­re 43 Kin­der wur­den an Gym­na­si­en ange­mel­det, davon 34 am Gym­na­si­um Schloß Hol­te-Stu­ken­b­rock. Die übri­gen 9 ver­tei­len sich auf meh­re­re Det­mol­der Gymnasien.

Zu Gesamt­schu­len wech­seln 12 Kin­der. Die­se tei­len sich je zur Hälf­te auf die Gesamt­schu­le Schloß Hol­te-Stu­ken­b­rock und die Geschwis­ter Scholl-Gesamt­schu­le in Det­mold auf.

Fünf Kin­der besu­chen Haupt­schu­len in den Nach­bar­kom­mu­nen. Zwei Kin­der wur­den an einer Son­der­schu­le ange­mel­det, kei­nes an einer Sekundarschule.

„Die Anmel­de­zah­len bestä­ti­gen die Beliebt­heit unse­rer Real­schu­le“, stellt Bür­ger­meis­ter Dr. Andre­as Wulf fest. Es sei rich­tig gewe­sen, die Schu­le zu erhal­ten und nicht durch eine ande­re Schul­form zu erset­zen, zeigt er sich überzeugt.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner