Die Gemein­de August­dorf unter­hält den Ehren­fried­hof an der Dorf­kir­che. Für eini­ge Instand­set­zungs­maß­nah­men wur­de eine För­de­rung bei der Bezirks­re­gie­rung bean­tragt. Die För­de­rung für die Über­nah­me der Kos­ten zur Instand­set­zung des Grab­fel­des wur­de bewil­ligt. Der Bereich der Ein­zel­grä­ber wird nun mit den För­der­gel­dern umge­stal­tet. Hier­bei wer­den alte Wasch­be­ton­plat­ten auf­ge­nom­men und ent­sorgt. Auch die Kies­flä­chen zwi­schen den Grä­bern in einer Stär­ke von unge­fähr 15 Zen­ti­me­tern wer­den auf­ge­nom­men und ent­sorgt. Hier soll ein neu­er, was­ser­ge­bun­de­ner Weg ent­ste­hen. Außer­dem wird Mut­ter­bo­den ein­ge­baut und neu­er Rasen ein­ge­sät. Es han­delt sich hier­bei um eine Flä­che von ins­ge­samt etwa 500 m².

Die Kos­ten belau­fen sich auf etwa 15.400,00 Euro und wer­den zu 100% von der Bezirks­re­gie­rung über­nom­men. Mit­te April hat die Fir­ma Eri­ka Uhlig & Sohn GmbH, Gar­ten- und Land­schafts­bau aus August­dorf mit den Arbei­ten begon­nen. Sie sol­len spä­tes­tens am 8.Mai abge­schlos­sen sein.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner