Aus Wanderhütte am Lönspfad wird „Schutzhütte-Senneblick“

Auch wenn wäh­rend der Coro­na-Pan­de­mie alle Ver­an­stal­tun­gen des Hei­mat­ver­eins auf­grund der bestehen­den Kon­takt­be­schrän­kun­gen der­zeit nicht durch­ge­führt wer­den kön­nen – der Krea­ti­vi­tät sind aber auch in die­ser Zeit kei­ne Gren­zen gesetzt.

Schon seit lan­ger Zeit bestand der Wunsch, dass die 2006 am Sen­ner­an­d­weg erbau­te Schutz­hüt­te einen „rich­ti­gen“ Namen erhält und

Das Gäs­te­buch war­tet auf die Ein­trä­ge der Wan­de­rer. (Foto: Pri­vat)

ent­spre­chend prä­sen­tiert wird. Der Wege­wart des Hei­mat­ver­eins, Joa­chim Bie­re, hat inner­halb des geschäfts­füh­ren­den Vor­stan­des eine Umfra­ge zur Namens­ge­bung der Wan­der­hüt­te durch­ge­führt. Die Mehr­heit fiel auf „Schutz­hüt­te-Sen­ne­blick“.

Der neue Name der Schutz­hüt­te wur­de durch Joa­chim Bie­re auf ein his­to­ri­sches Eichen­brett ein­ge­schnitzt und ziert seit eini­gen Tagen den Ein­gang der Schutz­hüt­te-Sen­ne­blick. Für alle Wan­der­freun­de gibt es noch eine wei­te­re krea­ti­ve Neue­rung an der Schutz­hüt­te.

Ein Gäs­te­buch für Besu­cher der Schutz­hüt­te-Sen­ne­blick wur­de eigens in einer hand­ge­fer­tig­ten Holz­scha­tul­le in der Hüt­te ange­bracht und war­tet auf die schrift­li­chen Reso­nan­zen der Wan­der­freun­de und Rast­su­chen­den.

„Lie­be Freun­de der Natur,
in die­sem Buch fin­det ihr reich­lich Platz, für einen net­ten und lie­ben Satz. Dadurch kön­nen wir alle eure Besu­che in Erin­ne­rung wah­ren, wenn wir in spä­te­ren Zei­ten, die Sei­ten in die­sem Buch umschla­gen. Hei­mat­ver­ein August­dorf e.V.“

Alle Holz­ar­bei­ten wur­den mit viel Zeit­auf­wand und Ein­satz­be­reit­schaft durch den Wege­wart erstellt und wer­den hof­fent­lich sehr lan­ge für viel Freu­de bei den Besu­chern sor­gen.

© 2020, AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Inhal­te sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit schrift­li­cher Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.

Auch wenn während der Corona-Pandemie alle Veranstaltungen des Heimatvereins aufgrund der bestehenden Kontaktbeschränkungen derzeit nicht durchgeführt werden können – der Kreativität sind aber auch in dieser Zeit keine Grenzen gesetzt. Schon seit langer Zeit bestand der Wunsch, dass die 2006 am Sennerandweg erbaute Schutzhütte einen „richtigen“ Namen erhält und [caption id="attachment_7357" align="alignleft" width="285"] Das Gästebuch wartet auf die Einträge der Wanderer. (Foto: Privat)[/caption] entsprechend präsentiert wird. Der Wegewart des Heimatvereins, Joachim Biere, hat innerhalb des geschäftsführenden Vorstandes eine Umfrage zur Namensgebung der Wanderhütte durchgeführt. Die Mehrheit fiel auf „Schutzhütte-Senneblick“. Der neue Name der Schutzhütte wurde durch Joachim Biere auf ein historisches Eichenbrett eingeschnitzt und ziert seit einigen Tagen den Eingang der Schutzhütte-Senneblick. Für alle Wanderfreunde gibt es noch eine weitere kreative Neuerung an der Schutzhütte. Ein Gästebuch für Besucher der Schutzhütte-Senneblick wurde eigens in einer handgefertigten Holzschatulle in der Hütte angebracht und wartet auf die schriftlichen Resonanzen der Wanderfreunde und Rastsuchenden. „Liebe Freunde der Natur, in diesem Buch findet ihr reichlich Platz, für einen netten und lieben Satz. Dadurch können wir alle eure Besuche in Erinnerung wahren, wenn wir in späteren Zeiten, die Seiten in diesem Buch umschlagen. Heimatverein Augustdorf e.V.“ Alle Holzarbeiten wurden mit viel Zeitaufwand und Einsatzbereitschaft durch den Wegewart erstellt und werden hoffentlich sehr lange für viel Freude bei den Besuchern sorgen.

Leserbriefe zu “Aus Wanderhütte am Lönspfad wird „Schutzhütte-Senneblick“

Leserbriefe geben die Ansicht der Einsender wieder, die mit der Meinung der Redaktion nicht übereinstimmen muss.


Schreiben Sie einen Leserbrief.

error: Der Inhalt ist geschützt!