Die Kreis­ver­wal­tung bie­tet ab Mon­tag, 8. Juni, wie­der erwei­ter­te Ser­vice­zei­ten. Nach vor­he­ri­ger Ter­min­ver­ga­be sind Dienst­leis­tun­gen in den Zei­ten mon­tags, diens­tags, mitt­wochs und frei­tags von 7:30 bis 13 Uhr sowie don­ners­tags in der Zeit von 7:30 bis 18 Uhr mög­lich. Für alle Anlie­gen, die einen Besuch in Ämtern und Fach­be­rei­chen der Ver­wal­tung erfor­dern, ist auch wei­ter­hin eine vor­he­ri­ge Ter­min­ver­ein­ba­rung gewünscht. Die Besu­cher wer­den daher gebe­ten, die E‑Mail-Ein­la­dung zum indi­vi­du­el­len Ter­min mit­zu­brin­gen und bei Bedarf an den Ein­gän­gen des Bür­ger­ser­vice, Aus­län­der­amts oder der Zulas­sungs­stel­le vor­zu­zei­gen. Grund­sätz­lich sind nur die­se Zugän­ge in das Kreis­haus geöffnet.

Auch im Bereich der Zulas­sungs- und Füh­rer­schein­stel­le sowie der Aus­län­der­be­hör­de müs­sen alle Besu­cher wei­ter­hin vor­ab einen Ter­min ver­ein­ba­ren. Für die Ter­min­ver­ga­be in der Aus­län­der­be­hör­de steht der Info­point der Aus­län­der­be­hör­de per Tele­fon 05231/62–3780 oder per E‑Mail unter termin@kreis-lippe.de zur Verfügung.
Die Dienst­leis­tun­gen im Stra­ßen­ver­kehrs­amt sind für Pri­vat­kun­den mit vor­he­ri­ger Ter­min­ver­ein­ba­rung von Mon­tag bis Frei­tag im Zeit­fens­ter 7:30 bis 12:30 Uhr mög­lich. Die Ter­mi­ne kön­nen nur online auf der Web­sei­te des Krei­ses gebucht wer­den. Für Händ­ler, Zulas­sungs­diens­te und Auto­häu­ser gibt es die Ser­vice­op­ti­on, die Unter­la­gen inklu­si­ve Kenn­zei­chen-Schil­der am Mon­tag, Diens­tag und Don­ners­tag von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr abzu­ge­ben. Eine Ter­min­ver­ein­ba­rung ist nicht erfor­der­lich, denn die Ver­wal­tung ruft die Kun­den an, wenn die Auf­trä­ge am Nach­mit­tag erle­digt sind. Für Anfra­gen ist das Stra­ßen­ver­kehrs­amt per Mail an stva@kreis-lippe.de erreichbar.

Auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie ist seit Mit­te März der Publi­kums­ver­kehr begrenzt. Im Kreis­haus und allen Außen­stel­len des Krei­ses – den Regio­nal­bü­ros, den Zulas­sungs­stel­len in Barn­trup und Bad Sal­zu­flen sowie im Dienst­leis­tungs­zen­trum in Blom­berg und im Brau­nen­bru­cher Weg 18 gel­ten wei­ter­hin Abstands- und Hygie­ne­re­ge­lun­gen. Alle Besu­cher sind grund­sätz­lich ver­pflich­tet, einen Mund- und Nasen­schutz im Kreis­haus zu tra­gen. In den Bespre­chun­gen oder Gesprä­chen kann die­ser abge­setzt wer­den, wenn aus­rei­chen­de Sicher­heits­ab­stän­de, Ple­xi­glas­wän­de oder ein Spuck­schutz vor­han­den sind. Die Kan­ti­ne im Kreis­haus ist für Mit­ar­bei­ten­de der Kreis­ver­wal­tung geöff­net und bleibt für exter­ne Gäs­te geschlossen.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner