In der kom­men­den Woche, am 17.6. star­tet „Sport im Park. „Das ist ein bewähr­tes Pro­jekt”, erklärt der FSJ­ler Chris­ti­an Herz gegen­über den AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Das Pro­jekt des Gemein­de­sport­ver­ban­des ist kos­ten­los und unverbindlich.

Zwei Ange­bo­te will der Gemein­de­sport­ver­band pro Woche anbie­ten. Über zehn Wochen soll das Pro­jekt dau­ern. „Die Dau­er einer Ein­heit wird zwi­schen 45 Minu­ten und einer Stun­de dau­ern. Anmel­dun­gen dafür sind nicht not­wen­dig”, so Herz.

„Sport im Park“ soll unver­bind­li­che Sport- und Bewe­gungs­an­ge­bo­te am Schlings­bruch anbie­ten. „Alle Ange­bo­te wer­den von qua­li­fi­zier­ten Übungs­lei­te­rin­nen und Übungs­lei­tern an der fri­schen Luft durch­ge­führt wer­den. Dabei rich­ten sich die Ange­bo­te an Untrai­nier­te eben­so wie an bereits sport­lich akti­ve Men­schen, an Kin­der, Jugend­li­che, Erwach­se­ne und Senio­ren”, so Herz. Jeder trai­nie­re auf sei­nem Niveau.

„Sport im Park“ ist ein vom Lan­des­sport­bund NRW initi­ier­tes Pro­jekt, das vom Kreis­sport­bund Heins­berg e.V. zusam­men mit dem Gesund­heits­part­ner AOK Rheinland/Hamburg und in Koope­ra­ti­on mit den Städ­ten, den Stadt­sport­ver­bän­den, den orts­an­säs­si­gen Sport­ver­ei­nen und durch finan­zi­el­le Unter­stüt­zung von Spon­so­ren umge­setzt wird.

Ein Ein­stieg in die Kur­se ist zu jeder Zeit mög­lich, da die ein­zel­nen Kurs­termi­ne nicht auf­ein­an­der auf­bau­en. „Durch die­se nied­rig­schwel­li­gen Ange­bo­te in wohn­ort­nä­he wol­len wir jeden in Bewe­gung brin­gen, die Men­schen zum Sport­trei­ben an der fri­schen Luft ani­mie­ren und ein Bewusst­sein für Gesund­heit und Bewe­gung schaf­fen”, erklärt Chris­ti­an Herz.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner