Versuchte Vergewaltigung — Augustdorferin rettet Opfer

Eine 24-jäh­ri­ge ist am Wochen­en­de kurz vor August­dorf haar­scharf einer Ver­ge­wal­ti­gung ent­kom­men.  Die jun­ge Frau war in der Nacht auf Sonn­tag zu Fuß auf der August­dor­fer Stra­ße unter­wegs, als ein Mann ihr anbot,  sie mit­zu­neh­men. Danach hielt er mit ihr am Golf­platz, zog sie in einen Gra­ben und ver­such­te, sie zu ver­ge­wal­ti­gen.

Eine vor­bei­fah­ren­de Zeu­gin aus August­dorf fuhr auf die bei­den zu, weil sie die Schreie der 24-jäh­ri­gen hör­te; der Mann konn­te flüch­ten.

Bei dem Fahr­zeug des Man­nes soll es sich um einen dunk­len Kas­ten­wa­gen, ver­mut­lich mit Schie­be­tü­ren gehan­delt haben. Ers­ten Ermitt­lun­gen nach war das Fahr­zeug mit einem Karls­ru­her Kenn­zei­chen (KA) zuge­las­sen.

Bei dem Tat­ver­däch­ti­gen han­delt es sich um einen knapp 35- 40 Jah­re alten Mann, mög­li­cher­wei­se ost­eu­ro­päi­scher Her­kunft. Der Mann wirk­te sport­lich, trug dunk­le Klei­dung und hat­te sehr kur­ze Haa­re, bezie­hungs­wei­se eine Glat­ze. Die Poli­zei Güters­loh sucht Zeu­gen. Wer kann Anga­ben zu dem Vor­fall machen?

Die Toch­ter der Ret­te­rin mel­de­te sich bei den AUGUSTDORFER NACHRICHTEN und bit­te Zeu­gen ein­dring­lich sich zu mel­den.

Wer kann Anga­ben zu dem Kas­ten­wa­gen oder des­sen Fah­rer machen? Hin­wei­se nimmt die Poli­zei Güters­loh unter der Tele­fon­num­mer 05241 869–0 ent­ge­gen.

© 2020, AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Inhal­te sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit schrift­li­cher Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.

Eine 24-jährige ist am Wochenende kurz vor Augustdorf haarscharf einer Vergewaltigung entkommen.  Die junge Frau war in der Nacht auf Sonntag zu Fuß auf der Augustdorfer Straße unterwegs, als ein Mann ihr anbot,  sie mitzunehmen. Danach hielt er mit ihr am Golfplatz, zog sie in einen Graben und versuchte, sie zu vergewaltigen. Eine vorbeifahrende Zeugin aus Augustdorf fuhr auf die beiden zu, weil sie die Schreie der 24-jährigen hörte; der Mann konnte flüchten. Bei dem Fahrzeug des Mannes soll es sich um einen dunklen Kastenwagen, vermutlich mit Schiebetüren gehandelt haben. Ersten Ermittlungen nach war das Fahrzeug mit einem Karlsruher Kennzeichen (KA) zugelassen. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen knapp 35- 40 Jahre alten Mann, möglicherweise osteuropäischer Herkunft. Der Mann wirkte sportlich, trug dunkle Kleidung und hatte sehr kurze Haare, beziehungsweise eine Glatze. Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dem Vorfall machen? Die Tochter der Retterin meldete sich bei den AUGUSTDORFER NACHRICHTEN und bitte Zeugen eindringlich sich zu melden. Wer kann Angaben zu dem Kastenwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Schreiben Sie einen Leserbrief.

error: Der Inhalt ist geschützt!