Sai­son­start in den Insel­quar­tie­ren: Nun ist der Betrieb ange­lau­fen und die Teams auf Lan­ge­oog und Nor­der­ney freu­en sich über vie­le Buchungs­an­fra­gen. Beson­ders für Fami­li­en, die kurz­fris­tig buchen wol­len, gibt es freie Zim­mer. Die Coro­na-Pan­de­mie hat­te die Pla­nun­gen für die Sai­son 2020 gebremst. Klas­sen- und Grup­pen­fahr­ten wur­den abge­sagt. Die­se Kapa­zi­tä­ten kön­nen die Lip­per für einen Urlaub auf Lan­ge­oog oder Nor­der­ney nutzen.

Pünkt­lich zu den Som­mer­fe­ri­en hat das Land Nie­der­sach­sen sei­nen Stu­fen­plan zur Locke­rung umge­setzt und bei­de Häu­ser kön­nen wie­der Gäs­te auf­neh­men. Die­se müs­sen dabei die all­ge­mein übli­chen Hygie­ne­maß­nah­men beach­ten, zum Bei­spiel an eini­gen Stel­len eine All­tags­mas­ke tra­gen oder den Min­dest­ab­stand zu ande­ren ein­hal­ten. Ansons­ten steht einem schö­nen Som­mer­ur­laub aber nichts im Wege, denn durch die Absa­ge eini­ger Grup­pen gibt es aktu­ell in bei­den Häu­sern freie Betten.

Die­sen Platz möch­ten bei­de Haus­lei­ter am liebs­ten mit Fami­li­en oder klei­ne­ren Grup­pen mit bis zu zehn Per­so­nen fül­len. „Wir müs­sen zwar strik­te Hygie­ne­an­for­de­run­gen ein­hal­ten, aber das klappt im Betrieb bis­her rei­bungs­los“, sind sich die bei­den Lei­ter Rai­ner Adel­mund und Frank Schwä­bisch einig.

Bereits zu Beginn der Coro­na-Pan­de­mie Mit­te März war klar, dass in die­sem Jahr in den Insel­quar­tie­ren nichts so sein wür­de wie sonst: Das Land Nie­der­sach­sen ver­häng­te einen Lock­down, durch den der Per­so­nen­trans­port zum und vom Fest­land unter­bun­den wur­de. „Das war schon ein komi­sches Gefühl hier auf unse­rem Sand­hau­fen“, erin­nert sich Rai­ner Adel­mund, Lei­ter des Hau­ses Lem­go auf Lan­ge­oog. „Wir waren ja kom­plett von allem abge­schnit­ten.“ Aber die Sicher­heit geht vor, so sei­en die meis­ten Insu­la­ner mit der extre­men Maß­nah­me ein­ver­stan­den gewe­sen, trotz teils erheb­li­cher finan­zi­el­ler Ein­bu­ßen durch den Kom­plett­aus­fall beim Tourismus.

Die Mit­ar­bei­ten­den in den Insel­quar­tie­ren nutz­ten die Zeit, die sonst wäh­rend der Sai­son fehlt, und führ­ten zahl­rei­che Arbei­ten durch. Frank Schwä­bisch, Lei­ter des Hau­ses Det­mold auf Nor­der­ney, berich­tet: „Wir haben zum Bei­spiel auf unse­rem Außen­ge­län­de in Berei­chen, die durch die letz­ten tro­cke­nen Som­mer gelit­ten hat­ten, vie­les nach­ge­pflanzt. Das fällt sofort auf, wenn man auf die Anla­ge kommt. Auch die Ter­ras­se vorm Gäs­te­haus ist dank neu­em Pflas­ter und neu­er Möbel kaum wiederzuerkennen.“

Buchungs­an­fra­gen sind per Mail unter inselquartiere@kreis-lippe.de oder per Tele­fon unter 05231/62–4620 möglich.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner