Exklusiv: Eine weitere Bürgermeisterkandidatin

Dass der August­dor­fer Wahl­kampf kuri­os und span­nend wird, ist mitt­ler­wei­le auch außer­halb der Sen­ner­an­d­ge­mein­de bekannt. Was jetzt pas­siert, hät­te sich jedoch kein Dreh­buch­au­tor bes­ser

Um die­sen Arti­kel und alle wei­te­ren lesen zu kön­nen, regis­trie­ren Sie sich bit­te.

Der Vor­gang dau­ert nur zwei Minu­ten. Mit einem Online­abo erhal­ten Sie unbe­grenz­ten Zugriff auf span­nen­de Repor­ta­gen, Berich­te, Por­träts und Vide­os aus August­dorf; immer aktu­ell und unpar­tei­isch.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sowie Prei­se erhal­ten Sie, indem Sie unten auf „regis­trie­ren” kli­cken.

Sie haben Ihre Zugangs­da­ten bereits? Dann nut­zen Sie ganz ein­fach das Log­in, um gleich wei­ter­zu­le­sen.

Anmel­den
   
Dass der Augustdorfer Wahlkampf kurios und spannend wird, ist mittlerweile auch außerhalb der Sennerandgemeinde bekannt. Was jetzt passiert, hätte sich jedoch kein Drehbuchautor besser ausdenken können. Denn ganz unvermittelt - zumindest für die Öffentlichkeit, hat sich nun eine weitere Augustdorferin zur Bürgermeisterkandidatin aufstellen lassen. Die erforderlichen 80 Stimmen hat sie bereits bei der Verwaltung eingereicht. Die Redaktion kennt den Namen der Kandidatin und hat auch bereits mit ihr gesprochen. Diese möchte aber bis zum Wahlausschuss, der am 30.7. tagt, mit der offiziellen Vorstellung warten. Eines kann jetzt aber schon verraten werden. Die Bewerbung wird noch einmal ein Schlaglicht auf verschiedene Dinge in Augustdorf werfen - man kann die Kandidatur getrost als ein deutliches Signal werten - an wen und wofür? Das erfahren Sie natürlich aus den AUGUSTDORFER NACHRICHTEN.
error: Der Inhalt ist geschützt!