„Der Rat der Gemein­de August­dorf beauf­tragt die Ver­wal­tung die Orga­ni­sa­ti­on und Durch­füh­rung der Herbst­kir­mes neu zu orga­ni­sie­ren.” Das geht aus einem Antrag her­vor, den die FDP der Ver­wal­tung ein­ge­reicht hat.

„Bei der Sit­zung des Aus­schus­ses für öffent­li­che Ein­rich­tung im Novem­ber 2019 wur­de beschlos­sen die Ein­woh­ner und Inter­es­sent ein­zu­la­den”, heißt es in der Begrün­dung. Der Zuspruch sei lei­der sehr gering gewesen.

„Zusätz­lich haben wir aktu­ell die Herbst­kir­mes wegen Coro­na abgesagt.
Jetzt soll­ten wir die Chan­ce nut­zen, die­sen sub­stanz­lo­sen Auf­ruf zu ver­bes­sern und fol­gen­de Fra­gen zu erar­bei­ten: Was wol­len wir? Was kön­nen wir? Was gab es schon?” schreibt FDP-Frak­ti­ons­chef Roger Rit­ter. Für ihn steht fest: „Ein „wei­ter so“ kann nicht im Inter­es­se aller sein.”

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner