Im Kreis Lip­pe gibt es ins­ge­samt 790 bestä­tig­te Coro­na­fäl­le, damit ist eine wei­te­re Infek­tio­nen bekannt. 741 Per­so­nen sind wie­der gene­sen. 30 Per­so­nen sind ver­stor­ben. Aktu­ell sind 19 Per­so­nen in Lip­pe nach­weis­lich mit dem Coro­na­vi­rus infi­ziert. Seit dem 6. März wur­den bis­her 16.062 Abstri­che von mobi­len Teams und im Dia­gnos­tik­zen­trum genommen.

In August­dorf gab es bis­her 15 bestä­tig­te Infek­tio­nen, zwölf sind davon wie­der genesen.

Bei einer prä­ven­ti­ven Tes­tung am 28. Juli in der Kita Arche Noah in Schlan­gen ist eine Erzie­he­rin posi­tiv auf das Coro­na­vi­rus getes­tet wor­den. Das Gesund­heits­amt hat alle ent­spre­chen­den Maß­nah­men ein­ge­lei­tet: So bleibt die Grup­pe, in der die Erzie­he­rin tätig ist, für 14 Tage geschlos­sen. Alle Kon­takt­per­so­nen, das heißt zwei wei­te­re Erzie­he­rin­nen der Grup­pe sowie eine wei­te­re Mit­ar­bei­te­rin, 14 Kin­der und zwei Eltern­tei­le, die zur Ein­ge­wöh­nung ihre Kin­der beglei­te­ten, wer­den heu­te in der Kita durch ein mobi­les Team des Krei­ses abge­stri­chen und vor­sorg­lich unter 14-tägi­ge Qua­ran­tä­ne gestellt.

Die Ergeb­nis­se der Tests wer­den vor­aus­sicht­lich am Frei­tag vor­lie­gen, dann bekom­men die Eltern eine ent­spre­chen­de Mit­tei­lung durch das Gesund­heits­amt des Krei­ses. Eine zwei­te Test­rei­he ist kurz vor Ende der Qua­ran­tä­ne­zeit vorgesehen.

Nach­dem das posi­ti­ve Test­ergeb­nis vor­lag, hat die Kita-Lei­tung umge­hend die Eltern der betrof­fe­nen Kin­der infor­miert. Auch die Eltern der übri­gen Kin­der wur­den vom Trä­ger der Kita umge­hend über den Coro­na­fall und das wei­te­re Vor­ge­hen in Kennt­nis gesetzt.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner