Die lip­pi­schen Grü­nen wol­len Kli­ma­schutz und die Stär­kung der regio­na­len Wirt­schaft und For­schung ver­bin­den. Land­rats­kan­di­dat Robin Wagener dazu: „Die For­schung an unse­rer Hoch­schu­le zeigt: aus Bio­gas und grü­nem Was­ser­stoff lässt sich mit Solar­strom von lip­pi­schen Dächern nahe­zu kli­ma­neu­tra­les Erd­gas erzeu­gen. Die­ses kann in den Erd­gas­net­zen eine kri­sen­si­che­re Ver­sor­gung und einen nach­hal­ti­gen Ener­gie­trä­ger sicher­stel­len. Es kann auch eine Über­gangs­tech­no­lo­gie in der Ver­kehrs­wen­de sein, wo der­zeit auf­grund von Spei­cher­fra­gen ener­gie­ef­fi­zi­en­te­re Antrie­be wie die Bat­te­rie noch nicht zur Ver­fü­gung ste­hen, zum Bei­spiel bei LKW. Dazu muss das Gas nach­hal­tig her­ge­stellt wer­den und genau die­se Mög­lich­keit bie­tet sich uns hier. Regio­na­le Wert­schöp­fung und erneu­er­ba­re Ener­gie für emis­si­ons­ar­mes Gas – die­se Chan­ce soll­ten wir nut­zen und Pho­to­vol­ta­ik­strom zB aus nicht mehr geför­der­ten Anla­gen, Bio­gas aus Blüh­pflan­zen und Flot­ten­be­trei­ber im Schwer­last- und ande­rem Nutz­ver­kehr mit der For­schung an der Hoch­schu­le zusam­men­brin­gen. Durch Nut­zung der hei­mi­schen Ener­gie stär­ken wir nicht nur die lip­pi­sche Wirt­schaft und erhö­hen die Wert­schöp­fung vor Ort – wir erhö­hen auch die Kri­sen­si­cher­heit der zukünf­ti­gen Versorgung.“ 

Lip­pe ist seit kur­zem Was­ser­stoff­mo­dell­re­gi­on. Die Grü­nen set­zen sich dafür ein, in Koope­ra­ti­on mit der hei­mi­schen Land­wirt­schaft, loka­len Pho­to­vol­ta­ik­strom­erzeu­gern, der Hoch­schu­le und der lip­pi­schen Wirt­schaft das The­ma Was­ser­stoff und „Grü­nes Erd­gas“  dort vor­an­zu­brin­gen, wo der­zeit ener­gie­ef­fi­zi­en­te­re Alter­na­ti­ven nicht prag­ma­tisch bestehen. „Der Kreis muss nicht alles selbst betrei­ben. Aber ein Land­rat soll­te die Chan­cen sehen und för­dern die inno­va­ti­ve und enga­gier­te Köp­fe in Lip­pe ent­wi­ckeln und poli­tisch die rich­ti­gen Impul­se set­zen und hier den Fokus auf die Nut­zungs­be­rei­che Erd­gas­net­ze und Ver­kehr jen­seits des Indi­vi­du­al­ver­kehrs, erneu­er­ba­ren Strom und Bio­gas aus Blüh­pflan­zen set­zen. Ich set­ze mich dafür ein, die Akteu­re wei­ter zu ver­net­zen, bei der Gewin­nung von För­der­mit­ten zu unter­stüt­zen und gemein­sam die Ener­gie- und Ver­kehrs­wen­de und die regio­na­le Wirt­schaft und For­schung in Lip­pe vor­an­zu­brin­gen. Das hilft auch lip­pi­schen Betrei­bern von Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen, die dem­nächst aus der För­de­rung fal­len und unter­stützt so die Ener­gie­wen­de. Denn Lip­pe braucht mehr erneu­er­ba­re Ener­gien – aus unse­rer Luft und Son­ne und von allen kreis­ei­ge­nen Dächern“, so Wagener abschließend.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner